Feuerwehr in Sinzig: Bisher 81 Einsätze gefahren - Dank an die freiwilligen Helfer

Feuerwehr in Sinzig : Bisher 81 Einsätze gefahren - Dank an die freiwilligen Helfer

Im Feuerwehrgerätehaus Bad Bodendorf trafen sich die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner aus dem Stadtgebiet in Sinzig zu ihrem 19. Tag der Kameradschaft. Im Mittelpunkt standen zahlreiche Beförderungen und Ehrungen, aber auch der Blick zurück auf die Einsätze des vergangenen Jahres.

Seit dem Tag der Kameradschaft im Vorjahr wurden die Feuerwehren der Gesamtstadt Sinzig insgesamt zu 81 Einsätzen gerufen. Diese teilten sich auf in 40 Brandeinsätze, 34 technische Hilfeleistungen und sieben Einsätze "Tragehilfe" für den Rettungsdienst. Hinzu kamen zehn Fehlalarme, davon wurden vier durch Brandmeldeanlagen (BMA) ausgelöst.

"Neben den Einsatzleistungen müssen die Feuerwehren immer mehr Zeit für Aus- und Weiterbildung aufwenden, um den Anforderungen bei Einsätzen gerecht zu werden", führte Stadtwehrleiter Andreas Braun aus. So wurden bei Lehrgängen auf Kreisebene für die Bereiche Grundausbildung, Truppführer, Maschinist und Atemschutzgeräteträger und Motorsägenführer von den Sinziger Feuerwehren insgesamt zwölf Teilnehmer erfolgreich ausgebildet.

"365 Tage im Jahr leistet ihr rund um die Uhr euren freiwilligen Dienst bei der Feuerwehr für die Sicherheit unserer Bürger", dankten Braun und Sinzigs Beigeordnete Charlotte Hager, die in Vertretung von Bürgermeister Wolfgang Kroeger sozusagen als oberste Feuerwehrfrau der Stadt gekommen war, den Männern und Frauen für ihren Einsatz.

Für die Sicherheit der Bürger der Gesamtstadt konnte im Mai dieses Jahres für den Löschzug Bad Bodendorf für das 32 Jahre alte Tanklöschfahrzeug ein neues Feuerwehrauto in Dienst gestellt werden. Der Löschzug Sinzig hat gerade in der vergangenen Woche ein Mehrzweckfahrzeug MZF 3 für einen bereits 34 Jahre alten Wagen bekommen.

In diesem Jahr konnten fünf Anwärter für den Dienst in der Feuerwehr vorgestellt werden. Aus dem Löschzug Sinzig Marcel Kowalski und Florian Sauer und aus der Löschgruppe Westum Marina Arzdorf, Marcel Ax und Thomas Muschinski.

Die Kameraden, die das Probejahr tapfer überstanden haben, wurden von Charlotte Hager persönlich für ihren Dienst bei der Feuerwehr verpflichtet. Dies sind aus dem Löschzug Sinzig Mario Rink, aus der Löschgruppe Franken Lisa Bergow und aus der Löschgruppe Koisdorf Marcel Bauer

"Lebenslanges Lernen ist auch gerade im Einsatz der Feuerwehren unerlässlich." - Dieser Grundsatz stand über den zahlreichen Beförderungen. Zum Oberfeuerwehrmann und zur Oberfeuerwehrfrau wurden Lisa Kronenberg, Domenique Schlösser, Rene Bergow, Manuel Adams und Thomas Schumann befördert. Zur Hauptfeuerwehrfrau wurde Svenja Schneider ernannt. Neue Löschmeister sind Stefan Krieger, Thomas Meyer, Christian Schmitt und Hans-Martin Schüller.

Einen Wechsel gab es in der Führungsetage der Löschgruppe Westum. Erwin Nachtsheim war im Jahre 1987 in die Feuerwehr Westum eingetreten. Seit 2005 war er Wehrführer der Löschgruppe. Auf eigenen Wunsch hin wird er von seiner Position als Wehrführer entpflichtet. Er bleibt dennoch aktiv in der Einsatzabteilung.

Durch die Veränderung in der Wehrführung der Löschgruppe Westum waren Neuwahlen erforderlich. Zum neuen Wehrführer der Löschgruppe wurde Tobias Michels gewählt. Der stellvertretende Wehrführer heißt Christian Ritterath.

Ehrungen

Für 25 Jahre aktive Tätigkeit im Feuerwehrwesen wurden geehrt: Aus dem Löschzug Sinzig Harald Hornemann, aus dem Löschzug Bad Bodendorf Michel Bell, Werner Blatzheim und Armin Schäfer, aus der Löschgruppe Koisdorf Volker Grzenia und aus der Löschgruppe Löhndorf Achim Funk.