1. Region
  2. Ahr & Rhein

Größte Kirmes im Ahrkreis: Die Bad Neuenahrer Kirmes steht auf der Kippe

Größte Kirmes im Ahrkreis : Die Bad Neuenahrer Kirmes steht auf der Kippe

Alles deutet darauf hin, dass es in diesem Oktober keine große Kirmes in Bad Neuenahr geben wird. Die Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt hat bereits mitgeteilt, dass sie kein Festzelt aufbauen wird. Zudem haben die Feuerwehrleute die traditionellen Kirmesfeierlichkeiten im und am Festzelt abgesagt.

Auch wenn die endgültige Entscheidung noch nicht gefallen ist: Alles deutet darauf hin, dass es in diesem Jahr keine große Kirmes in der Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gefeiert wird. Am Mittwoch sagte bereits die Feuerwehr, die alljährlich mit einem großen Festzelt den Rummel in der Innenstadt bereichert, eine Teilnahme ab. Die Bad Neuenahrer Kirmes Anfang Oktober gilt als größtes Volksfest in der Ahrregion.

Nach der Corona-Bekämpfungsverordnung ist die Durchführung einer Kirmes, eines Volksfestes oder einer ähnlichen Einrichtung derzeit untersagt. Aufgrund der Einigung zwischen Bund und Ländern, das Verbot der Durchführung von Großveranstaltungen grundsätzlich bis zum 31. Oktober zu verlängern, muss davon ausgegangen werden, dass das Durchführungsverbot entsprechend fortgelten wird. „Eine Durchführung der Oktober-Kirmes in der bekannten Form wird so leider nicht erfolgen können“, teilte die Stadtverwaltung mit.

Kirmesfestzelt der Feuerwehr ist schon abgesagt

„Schweren Herzens müssen auch wir die Feierlichkeiten rund um das Kirmesfestzelt absagen“, sagte der Bad Neuenahrer Feuerwehrchef Richard Lindner. Wegen der Pandemie sehe die Wehr keine Möglichkeiten, die geforderten und sinnvollen Hygieneschutzbestimmungen einzuhalten. „In einem Festzelt mit bis zu 600 Gästen kommt man sich zu nahe, es ist einfach nicht machbar“, ergänzte der Vorstand der Feuerwehr Bad Neuenahr.