Erste Ortsvorsteherin und Beigeordnete: Die Kreisstadt trauert um Ilse Irmler

Erste Ortsvorsteherin und Beigeordnete : Die Kreisstadt trauert um Ilse Irmler

Ilse Irmler ist am Mittwoch verstorben. Die ehemalige Beigeordnete der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und frühere Ortsvorsteherin von Bad Neuenahr ist 78 Jahre alt geworden.

Zuletzt war sie Mitglied im Werksausschuss für den Eigenbetrieb Wasserwerk und stellvertretendes Mitglied im Werksausschuss Eigenbetrieb Abwasserwerk. Ihre politische Heimat war die FWG.

"Wir verlieren mit ihr eine Kommunalpolitikerin, die sich über viele Jahre mit großem Zeitaufwand für die Belange der Bürger engagiert hat", sagte Bürgermeister Guido Orthen.

"Ilse Irmler hat die Entwicklung in unserer Stadt seit Ende der 70er Jahre maßgeblich mitgeprägt." Irmler war von 1994 bis 1999 ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt. "Damit war sie die erste und bisher einzige Frau in diesem Amt", so Orthen. Zuvor hatte sie - ebenfalls als erste Frau im Stadtgebiet - von 1984 bis 1994 als Ortsvorsteherin von Bad Neuenahr fungiert.

Von 1999 an hatte Ilse Irmler 15 Jahre Sitz und Stimme im Stadtrat. In dieser Zeit setzte sie sich auch in verschiedenen Ausschüssen für die Bürgerinteressen ein. Für ihr 35-jähriges kommunalpolitisches Engagement erhielt sie 2014 die Verdienstmedaille in Gold der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.