Bachemer Weinkönigin: Drei Bachemer Merle als Weintrio

Bachemer Weinkönigin : Drei Bachemer Merle als Weintrio

Michelle Skruth wird neue Bachemer Weinkönigin und tritt damit die Nachfolge von Jennifer Schwab an. Und nicht nur das, ihr stehen nämlich mit Janina Fels und Michèle Kirch gleich zwei Weinprinzessinnen zur Seite.

Das attraktive Trio wurde der Bachemer Bevölkerung am Samstagabend anlässlich der Anna-Kirmes vorstellt, Proklamation ist dann am vorletzten Septemberwochenende beim Bachemer Wein- und Winzerfest.

Für die drei Regentinnen wäre sicherlich auch der Begriff "Dreigestirn" angebracht, widmen doch alle drei einen großen Teil ihrer Freizeit dem heimischen Karneval, der Bachemer Karnevalsgesellschaft und der Tanzgruppe "Bachemer Merle".

Die Karnevalisten dürften hinsichtlich der Vorstellung der neuen Weinmajestäten etwas geahnt haben, waren sie doch in großer Zahl und nicht zu übersehenden roten Shirts zur Anna-Kirmes gekommen. Ihre Ahnungen sollten sich als richtig erweisen und wurden bestätigt, als die neuen Repräsentantinnen aus der Alten Schule auf die Bühne gebeten wurden.

Die neue Weinkönigin Michelle Skruth ist 23 Jahre alt. Nach dem Abitur am Peter-Joerres-Gymnasium studiert sie derzeit in Bonn Englisch und Geschichte für Gymnasial- und Gesamtschullehramt. Bei den Karnevalisten in ihrem Ort spielt sie ebenfalls eine führende Rolle, ist zweite Vorsitzende und Präsidentin der Prunksitzung und damit ehrenamtlich ausgiebig gefordert.

Zum Amt der Weinkönigin gesellt sich für Michelle Skruth auch ein familiäres Jubiläum, hatte doch ihre Mutter Liane das Amt vor 25 Jahren inne. Kein Wunder, dass Michelle sich gerade das Jahr 2014 für ihre Regentschaft ausgesucht hat. Dem Arbeitskreis kommt die neue Majestät gerade recht: "Tiefgreifende Kenntnisse in Önologie und Kellertechnik sind mit Sicherheit keine grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Weinkönigin in Bachem.

Ortsverbundenheit und der Mut vor Publikum zu reden, das stellen wir uns unter anderem als Anforderungen vor", so Petra Münch, die gemeinsam mit Melanie Giffels die Präsentation moderierte. An der Seite der neuen Regentin stehen die 21-jährige Janina Fels, die gerade erst ihre Abschlussprüfung zur Industriekauffrau abgelegt hat, und die 23-jährige Michèle Kirch. Sie ist zahnmedizinische Fachangestellte.

Alle drei zeigten sich froh, den ersten Auftritt vor großem Publikum - fast 200 Gäste waren gekommen - absolviert zu haben. Im September dürften es dann wesentlich mehr Gäste sein, vor allem beim Höhepunkt des Wein- und Winzerfestes, dem Weinlesezug der 10.000 Lichter.

Am Samstag hieß es aber erst einmal, Anna-Kirmes zu feiern. Die hatten die Junggesellen vor die Alte Schule verlegt. "Das ist städtisches Gelände und wird uns kostenfrei zur Verfügung gestellt, für den Platz ,Auf dem Bau' mussten wir Miete zahlen", begründete Benedikt Bauer den Umzug. Bauer ist Vorsitzender der Junggesellen, deren 27 aktive Mitglieder sich um die Ausrichtung der Kirmesfeiern kümmern.

Vor der Alten Schule spielte das Duo "Heli-Max" am Samstagabend auf. Sonntags startete die Kirmes dann mit einer Messe in der Anna-Kapelle, nach der der Spielmannszug Ahrweiler einen kleinen Umzug hin zum Kirmesplatz anführte. Traditionell ging es dann am Sonntagabend dem Kirmesmann an den Kragen, ihn erwartete der Flammentod.