1. Region
  2. Ahr & Rhein

Gebäude am Kurpark in Bad Neuenahr

Rückbau der Gebäude im März : Abriss der Kolonnaden im Kurpark Bad Neuenahr beginnt

Die Kolonnaden am Bad Neuenahrer Kurpark sind in Kürze Geschichte. Am Montag, 17. Februar, beginnt der geplante Abriss. Die Bagger rollen an. Ab Anfang März der Rückbau der restlichen Gebäude starten.

Die Abbrucharbeiten der Kurparkliegenschaften gehen in die nächste Phase. Nach der Herausnahme der denkmalgeschützten Konzertmuschel im Januar wird das von der Stadt beauftragte Abbruchunternehmen nun voraussichtlich am Montag, 17. Februar, mit dem Abriss der Kolonnaden beginnen. Im nächsten Schritt soll dann ab Anfang März der Rückbau der restlichen Gebäude starten, wozu auch die Konzerthalle gehört. Aufgrund von Unabwägbarkeiten während der Maßnahme sind die zeitlichen Angaben ohne Gewähr, teilte die Stadtverwaltung mit.

Bereits seit Oktober werden die Gebäude entkernt. Etwa einen Monat dauern die Arbeiten nun an, die voraussichtlich Mitte März abgeschlossen sein sollen. Ob und inwiefern vor der Landesgartenschau 2022 mit einem Neubau der Kurparkliegenschaften begonnen wird, ist derzeit nicht abschließend geklärt. Grund hierfür sind offene Finanzierungsfragen. „Sicher ist jedoch, dass Bürger sowie Besucher der Stadt im Jahr 2022 keine Baustelle vorfinden müssen“, hieß es aus dem Rathaus.

Mit Einschränkungen ist für die Gäste des Kurparks nur im südlichen Bereich zu rechnen. Alle anderen Bereiche sind weiterhin begehbar. Die Ahrtal Marketing GmbH wird im Bereich der ehemaligen Sanitäranlagen für den Übergang mobile sanitäre Anlagen einrichten.