Frühlingsfest in Gelsdorf Adler landet beim Bürgermeister

GELSDORF · Bei nach wie vor winterlichen Temperaturen ist am Wochenende die fünfte Auflage des Frühlingsfestes in Gelsdorf über die Bühne gegangen. Hatte im vergangenen Jahr ein traumhafter Frühling dafür gesorgt, dass T-Shirts und kurzärmlige Hemden das Bild am Raiffeisen-Zentrum beherrschten, waren diesmal dicke Mäntel, Schals und Handschuhe angesagt.

 Abflug: Über die Köpfe der Besucher schwebt ein Weißkopfseeadler.

Abflug: Über die Köpfe der Besucher schwebt ein Weißkopfseeadler.

Foto: Martin Gausmann

Das hat der Anziehungskraft des Festes allerdings keinen Abbruch getan. So tummelten sich am Samstag bereits vier Stunden vor der Eröffnung etliche Besucher auf dem Gelände der Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel Handelsgesellschaft.

"Das Frühlingsfest ist Werbung für die gesamte Grafschaft", lobte Bürgermeister Achim Juchem die publikumswirksame Mischung aus Messe, Jahrmarkt und Musikfestival, die die Gelsdorfer Raiffeisen-Filiale gemeinsam mit der Raiffeisenbank Grafschaft-Wachtberg und dem Team Grafschaft auf die Beine gestellt hatte.

Der Bürgermeister war es auch, der unverhofft zu einem Gastauftritt bei der Adlerflugschau der Greifvogelstation Hellenthal kam. Inhaber und Vogelflüsterer Karl Fischer reichte Juchem einen Lederhandschuh. Dann ein kurzer Ruf und Sekunden später schwebte ein mächtiger Weißkopfseeadler nur wenige Zentimeter über die Köpfe der Zuschauer hinweg, um sanft auf dem Arm des Bürgermeisters zu landen.

Vom Autohaus über "Wohnträume" einer Raumausstatterin bis hin zu zuckersüßen Glücksmomenten mit Tortenbildern präsentierten allein 18 Betriebe im Zelt des Teams Grafschaft ihre Produkte und Dienstleistungen, um so einen Eindruck von der Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Grafschafter Wirtschaft zu vermitteln.

Den Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Wer einmal auf einem Segway dahinschweben wollte, hatte dazu ebenso Gelegenheit wie jene, die beim Bullriding den Stier bei den Hörnern packen wollten. Aber auch die kleinen Besucher kamen nicht zu kurz. So hatte die Meckenheimer Merry Legs Ranch einige ihrer Ponys mitgebracht, während es die ganz Kleinen vorzogen, im Kinderkettenkarussell ihre Runden zu drehen. Und der Spielezirkus "Zantac" sorgte mit humorvoll vorgetragenen Tricks und einem Mitmach-Programm für Spaß und leuchtende Kinderaugen.

Unterhaltung nonstop wurde den Besuchern auf der großen Bühne geboten. Mit dem Männerballett "Barbie Girls" Effelsberg, den Rock Möhnen Gelsdorf, Bachemer Merlen und der Funkengarde der KG Grün Weiss Esch verbreiteten die heimischen Karnevalisten noch einmal gute Laune, bevor zum ersten Mal ein Countryabend mit den Tom T. Marshall Freizeitcowboys mit echter Westernatmosphäre verwöhnte.

Den musikalischen Paukenschlag beim denkwürdigen Frühlingsfest setzte die ehemalige DSDS-Teilnehmerin Anna-Maria Zimmermann. Die 24-jährige Sängerin, deren linker Arm seit einem Hubschrauber-Unglück vor drei Jahren gelähmt ist, stellte ihr neues Album "Hautnah" vor und erfüllte nach ihrem Auftritt geduldig jeden Autogrammwunsch.