1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Grafschaft

Factory Outlet Center: Grafschaft sieht sich im Vorteil

Factory Outlet Center: Grafschaft sieht sich im Vorteil

Auch im benachbarten Bad Münstereifel ist ein Factory Outlet Center im Gespräch. Dies hätte gravierende Auswirkungen auf die Pläne der nahe gelegenen rheinland-pfälzischen Gemeinde.

Grafschaft/Bad Münstereifel. Nach Informationen des General-Anzeigers gibt es in Bad Münstereifel (NRW) Bestrebungen, ein Factory Outlet Center zu errichten. Dies hätte gravierende Auswirkungen auf die Pläne der nahe gelegenen rheinland-pfälzischen Gemeinde Grafschaft, die bekanntlich in ihrem Innovationspark ebenfalls ein FOC verwirklichen möchte.

Wie der GA weiter erfuhr, sollen mehr als 40 neue Geschäfte in der Innenstadt rund um den Orcheimer Platz von Bad Münstereifel entstehen. Die Rede ist von einem "modernen Einzelhandelszentrum", in dem vor allem Mode und Accessoires erhältlich sein sollen.

Als Investoren werden Georg Cruse und Marc Brucherseifer, beide aus Bad Münstereifel, genannt. Sie hätten in der Vergangenheit bereits an verschiedenen Geschäftsräumen Interesse bekundet und so für Aufsehen in der Kurstadt gesorgt. Stellungnahmen konnten am Freitag weder von ihnen noch aus dem Rathaus der Stadt Münstereifel eingeholt werden.

Meinung Lesen Sie dazu auch den Kommentar " Druck im Kessel""Ich habe von diesen Absichten gehört", sagte der Grafschafter Bürgermeister Achim Juchem am Freitag auf Anfrage des General-Anzeigers. Er gehe jedoch davon aus, dass die Grafschaft wegen ihrer geografischen Lage, der direkten Autobahnanbindung und dem Ahrtal als zusätzlichem Magneten für Kunden deutliche Wettbewerbsvorteile habe.

Nach wie vor wartet die Gemeinde Grafschaft auf ein Signal aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kreisstadt gilt als Mittelzentrum und ist in ein FOC-Genehmigungsverfahren mit einzubeziehen. Wie mehrfach berichtet, muss der für den Innovationspark geltende Flächennutzungsplan geändert werden, da er derzeit keine Ansiedlung eines Outlet-Centers zulässt.

Ein solches "Zielabweichungsverfahren" muss vom Land genehmigt werden. Die Kreisstadt hat jedoch zunächst ein neues Gutachten in Auftrag gegeben, um zu klären, ob ein FOC auf der Grafschaft nachteilige Auswirkungen insbesondere für den Einzelhandel mit sich bringt. Eine bereits vorhandene Studie geht für einzelne Branchen von Umsatzrückgängen von maximal vier Prozent aus. Das neue Gutachten soll angeblich im November vorliegen.

Überhaupt nicht einverstanden mit einer etwaigen FOC-Ansiedlung auf der Grafschaft sind die auf NRW-Gebiet liegenden Nachbarstädte Meckenheim und Rheinbach, die bereits erheblichen Widerstand angekündigt haben. Sollte tatsächlich in Bad Münstereifel ein Outlet-Center entstehen, so wären Rheinbach und Meckenheim ob ihrer Nähe zu der idyllischen Stadt im Kreis Euskirchen ebenfalls erheblich betroffen.