1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Grafschaft

Stadtrat bildet Lenkungsgruppe: Masterplan für den Einzelhandel in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Stadtrat bildet Lenkungsgruppe : Masterplan für den Einzelhandel in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler hat am Donnerstagabend einen "Masterplan Einzelhandel" auf den Weg gebracht. Ziel ist die konzeptionelle Aufbereitung für Maßnahmen der Attraktivitätssteigerung und Stärkung des Einzelhandelsstandortes.

Der Wunsch nach einem "Masterplan" war im Zuge der Debatte über das Factory Outlet Center (FOC) in der Kreisstadt laut geworden Bekanntlich hatte die Ratsmehrheit seinerzeit eine etwaige Dependance eines ansonsten auf der Grafschaft angesiedelten FOC abgelehnt, um den Einzelhandel zu schützen.

Die Betreiber eines Grafschafter Outlet-Centers hatten allerdings nie vor, einen Ableger in der Kreisstadt zu errichten. "Ein Masterplan ist ein integrativer Gesamtplan. Er zeigt einzelhandelsbezogene, städtebauliche Ziele auf, die gebietsübergreifend qualitative und quantitative Aussagen zur Stadtentwicklung machen", definierte die Stadtverwaltung. Als strategische Handlungsfelder nannte die Verwaltung eine "Markt- und Standortanalyse" oder auch eine "Angebots- und Nachfrageanalyse".

Leitlinien für die künftige Handelsstruktur sollen die Kaufpotenziale, die "Erarbeitung von Szenarien" und "räumliche Entwicklungsleitlinien" sein. Politik, Verwaltung, externe Akteure und die Öffentlichkeit müssten zusammenarbeiten, um den Masterplanprozess zu einem Erfolg zu führen, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Eine Einbindung der Öffentlichkeit soll in Workshops und Zukunftswerkstätten erfolgen. Eine Lenkungsgruppe soll nun mit der Durchführung beauftragt werden. Geht es nach dem Stadtrat, so soll das Gremium Ende des nächsten Jahres über den Masterplan endgültig abstimmen können.