1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Grafschaft

Hilferuf aus Leimersdorf: Ohne Vorsitz im Trägerverein muss Dorfgemeinschaftshaus schließen

Hilferuf aus Leimersdorf : Ohne Vorsitz im Trägerverein muss Dorfgemeinschaftshaus schließen

Vor drei Jahren ist das Dorfgemeinschaftshaus in Leimersdorf eröffnet worden. Als Treff für die Bürger von Oeverich, Niederich und eben Leimersdorf. Seitdem wird das Haus fast täglich genutzt - von der Gymnastikgruppe bis zum Tischtennis, von den Möhnen bis zum Oktoberfest.

Dies alles unter dem Dach des Trägervereins, der im August 2008 gegründet wurde und für den Bau des Dorfgemeinschaftshauses gestritten und gearbeitet hat. Nur beim Schulsport ist der Verein außen vor. Da steht die Gemeinde Grafschaft Pate. Eigentlich eine Erfolgsgeschichte.

Doch jetzt steht der Trägerverein vor einer Situation, die bei der Einweihung am 22. September 2011 wohl niemand auf der Agenda hatte. Nach zwei dreijährigen Wahlperioden wollte Günther Armbruster den Vorsitz des Trägervereins in jüngere Hände weitergeben. Und hatte deshalb zur Hauptversammlung auch Ortsvorsteher Hans Christoph Rech samt Vize Michael Kaes-Kunkel eingeladen. In der Hoffnung, einer von beiden würde in die Bresche springen. "Dem war nicht so", sagte Armbruster am Montag. Nicht ein Hut sei in den Ring geworfen worden.

Was fatale Konsequenzen haben könnte. "Wenn kein Vorsitzender gefunden wird, muss der Verein aufgelöst werden. Dann müssen außer Schulsport alle Aktivitäten im Dorfgemeinschaftshaus eingestellt werden", machte Armbruster klar. "Dann wären 3377 ehrenamtliche Arbeitsstunden in den Jahren 2010 und 2011 für die Katz' geleistet worden."

Damit dem aber nicht so ist, hat sich Armbruster bereit erklärt, den Vorsitz ein halbes Jahr kommissarisch zu übernehmen. Ist bis dahin kein Nachfolger gefunden, ist das Aus für den Trägerverein, der aus 67 Einzelmitgliedern und fünf Vereinsmitgliedschaften besteht, besiegelt. Das nennt Armbruster den "worst case", also den schlimmsten Fall. Deshalb appelliert er an alle Einwohner der Ortsbezirke Oeverich, Niederich und Leimersdorf, sich für den Trägerverein zu engagieren und das Problem gemeinsam zu lösen. Armbruster: "Es kann doch nicht sein, dass sich unter 1000 Einwohnern kein Nachfolger finden lässt."

Interessenten können sich unter der Telefonnummer 02641/25296 oder guenther.armbruster@bn-online.net melden.

Oktoberfest

Eine Chance, einen potenziellen Vorsitzenden zu finden, gibt es am Samstag. Dann findet im Dorfgemeinschaftshaus das gemeinsame Oktoberfest aller Dorfvereine statt. Beginn ist um 19 Uhr. Es gibt Wies'n-Bier, bayerische Schmankerl und Blasmusik von der Leimersdorfer Musikkapelle. Bayerisches Outfit ist angesagt. Der Eintritt ist frei.