1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Grafschaft

Esch feiert seine Garden: Schon bei den Jüngsten „funkt's“

Esch feiert seine Garden : Schon bei den Jüngsten „funkt's“

Die Garden aller Altersklassen bestimmen am Sonntag das Bild bei den Escher Grün-Weißen. Zum Karnevalistischen Frühschoppen folgten zahlreiche befreundete Garden der Einladung nach Esch.

So schnell wie das Blitzeis am Samstagabend über die Grafschaft gekommen war, so schnell hatte es sich bis Sonntagmorgen verzogen. Und das bedeutete freie Fahrt für den Karnevalistischen Frühschoppen der KG Garde Grün-Weiß Esch am Sonntag. Das bedeutete vor allem, dass die befreundeten Gesellschaften ohne größere Probleme anreisen und sich präsentieren konnten.

So sah man im Escher Vereinstreff funkelnde Prinzessinnenkrönchen und wippende Pfauenfedern. Aus Altenburg war das gesamte Dreigestirn angereist. Die Walporzheimer hatten Prinzessin Andrea III. Krahforst und Jugendprinzessin Michelle I. Krahforst mitgebracht, und bei den Bad Neuenahrer Schinnebrödern brillierte Prinzessin Katharina I. Ihlau.

Anliegen beim Karnevalistischen Frühschoppen in Esch ist es einerseits, eine gemütliche Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen. Andererseits werden die neuen Gardetänze der Session vorgestellt. Und da hat das kleine Esch viel zu bieten mit den Minifunken, den Kleinen-, Mittleren- und Großen Funken sowie den Damenfunken. Sie alle konnten sich gleichzeitig aufwärmen für die große Prunksitzung am Freitag dieser Woche, dem 13. Januar, 19.33 Uhr. Mit Leon Christmann und Lara Weipert als Tanzpaar haben die Escher in der neuen Session noch ein besonderes Bonbon im Angebot.

Es war ein ständiges Kommen und Gehen im Vereinstreff. Im Hof drängten sich die Karnevalsfreunde ebenso wie im Saal, wo ein Kuchenbüffet und herzhafte Verpflegung winkten. Zu Gast waren auch die KG Bunte Kuh Bad Neuenahr, die Ahrweiler KG, die Ringener Wendböggele, die Dorfgarde und die Möhnen aus Nierendorf, die am Freitagabend selbst befreundete Vereine empfangen hatten, KGs aus Odendorf, Hönningen, Fritzdorf, Freisheim, die Kalenborner Karnevalisten sowie Möhnen aus Holzweiler, Vettelhoven, Gelsdorf, Kalenborn.

An der Spitze der „zivilen“ Gäste begrüßte KG-Vorsitzender Ludwig Weil den Grafschafter Bürgermeister Achim Juchem sowie viele Ortsvorsteher.