Sondersitzung für Grafschafter Rat Der Starkregen hat ein politisches Nachspiel

Grafschaft · FWG und Grüne haben eine außerordentliche Ratssitzung zum Starkregen am 2. Mai beantragt. Am Mittwoch soll auch über Soforthilfe für Betroffene beraten werden.

In Lantershofen suchte sich der Fuchsbach einen neuen Weg über die Straßen, nachdem der Einlauf unter die Karweilerstraße verstopft war.

In Lantershofen suchte sich der Fuchsbach einen neuen Weg über die Straßen, nachdem der Einlauf unter die Karweilerstraße verstopft war.

Foto: Weber

Das Starkregenereignis vom 2. Mai, das vor allem die Kreisstadt, die Region Sinzig und die Gemeinde Grafschaft getroffen hatte, hat zumindest in der Grafschaft ein politisches Nachspiel. Die Fraktionsvorsitzenden der Grünen und der FWG, Mathias Heeb und Lothar Barth, haben eine Sondersitzung des Gemeinderats beantragt. Diese findet an diesem Mittwoch, 15. Mai, um 18:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Ringen statt. Bereits um 18 Uhr befasst sich an gleicher Stelle der Bauausschuss der Gemeinde mit den Folgen des Unwetters.