1. Region
  2. Ahr & Rhein

Brand in Winnen: Heiße Asche im Müll wohl Ursache für Feuer

Brand in Winnen : Heiße Asche im Müll wohl Ursache für Feuer

Rund 60 Feuerwehrleute waren am Montagabend in Winnen im Einsatz. Am Dienstag steht die Ursache für den Brand vermutlich fest – genauso wie der Verursacher.

Die Ursache für den Brand am Montagabend an einem Wohnhaus in Winnen, das zur Ortsgemeinde Kirchsahr und zur Verbandsgemeinde Altenahr gehört, ist wohl geklärt. Wie die Polizeidirektion  Mayen am Dienstag berichtete, dürfte heiße Asche, die im Bereich des Carports in einen Mülleimer gefüllt wurde, das Feuer ausgelöst haben. Die beiden Autos, die sich im Carport befanden, wurden dabei einem Foto zufolge offenbar zerstört.  Der Verursacher des Brandes stehe vermutlich fest, gegen ihn habe man ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet, so zuständige die Polizeidirektion Mayen.

Ferner sei eine Person mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ob es sich um die Person handelt, die das Feuer verursacht hat, teilte die Polizei nicht mit. Am Montagabend hatte ein Polizeisprecher auf GA-Nachfrage noch von einer leicht verletzten Person gesprochen.

Am Dienstagnachmittag, so heißt es im Polizeibericht schließlich, musste die Feuerwehr am Haus noch ein Glutnest löschen.