1. Region
  2. Ahr & Rhein

Sommerfest des KG Grün-Weiß Esch: Karnevalisten auf dem Dorfplatz

Sommerfest des KG Grün-Weiß Esch : Karnevalisten auf dem Dorfplatz

Klein, aber fein - so präsentierte sich das Sommerfest, zu dem die KG Grün-Weiß Esch alle zwei Jahre auf den Dorfplatz einlädt. Bei sommerlichen Temperaturen feierten die Karnevalisten mit Bürgern und befreundeten Vereinen zwei Tage die Geselligkeit.

Rappelvoll war der Platz beim Dämmerschoppen am Freitagabend. Ein Discjockey aus Meckenheim sorgte dafür, dass auf der Tanzfläche bis tief in die Nacht dichtes Gedränge herrschte. Erstmals bereicherte die mobile Elsässer Flammekuchenbäckerei des Bonners Philipp Röhrig das Fest.

Dabei hatte eine Autopanne die Premiere um ein Haar verhindert. "Wir haben ein Fahrzeug rausgeschickt, um den Anhänger nach Esch zu holen", berichtete KG-Chef Ludwig Weil. Der Aufwand hatte sich für beide Seiten gelohnt.

Die französische Spezialität kam nicht zuletzt auch bei den Escher Junggesellen, der örtlichen Feuerwehr und den Vertretern der Karnevalsgesellschaften aus Odendorf, Ringen und Walporzheim sehr gut an. Der Festsonntag wurde mit einem geselligen Frühschoppen fortgesetzt, der nahtlos in den Nachmittagskaffee überging.

Für eine beträchtliche Auswahl an süßen Leckereien sorgten die weiblichen KG-Mitglieder ebenso wie die Mütter der Gardekinder. Mit dem beliebten Kinderschminken, für das Birgit Hilberath verantwortlich zeichnete, und einer großen Hüpfburg war für den Nachwuchs ebenso gesorgt.

"Unser besonderer Dank gilt der Familie, die uns Strom und Wasser zur Verfügung stellen. Ohne sie wäre es nicht möglich, ein derartiges Fest durchzuführen", betonte Weil. Der Erlös des Wochenendes fließt in die Jugendarbeit.

So dürfen sich die 50 Gardekinder auf neue Uniformen freuen. Apropos Karneval: Ludwig Weil kündigte an, dass die Escher KG am Sonntag, 5. Januar, mit einem karnevalistischen Frühschoppen in die neue Session startet.