Interview mit Impfkoordinator des Kreises Ahrweiler Landesimpfzentrum in Gelsdorf könnte „rund um die Uhr impfen“

Fabian Schneider, Impfkoordinator des Kreises Ahrweiler, spricht über Impfstoffe, Nebenwirkungen und Aufhebung der Priorisierung.

 Fabian Schneider arbeitet seit 2016 für die Kreisverwaltung.

Fabian Schneider arbeitet seit 2016 für die Kreisverwaltung.

Foto: Martin Gausmann

Täglich könnten im Landesimpfzentrum in Gelsdorf mehr als 1000 Menschen geimpft werden. Voraussetzung wäre, dass es in ausreichenden Mengen Impfstoff gäbe. Mit einem großen Personalpool stehen im Gelsdorfer Impfzentrum Ärzte, Sanitäter, Apotheker, medizinische Fachangestellte und viel Personal aus der Kreisverwaltung zur Verfügung, um einen reibungslosen Ablauf der Impfungen zu gewährleisten. Wann alle Impfwilligen der im Kreis Ahrweiler lebenden 130.000 Menschen auch tatsächlich geimpft sind, darauf kann und will sich der Impfkoordinator des Kreises, Fabian Schneider, wegen zu vieler Unwägbarkeiten nicht festlegen. Mit ihm sprach Victor Francke.