1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Mehr von Ahr & Rhein

Bad Bodendorf: Ortsbeirat will Bahnhof behalten

Ortsbeirat steht zum Bahnhof : Ortsbeirat will den Bad Bodendorfer Bahnhof behalten

Einstimmig hat sich der Ortsbeirat von Bad Bodendorf dafür ausgesprochen, dass die Stadt Sinzig Eigentümerin des Bodendorfer Bahnhofs bleibt. Den kleinen Gastronomiebetrieb im ehemaligen Güterschuppen könne die Dorfgemeinschaft nutzen.

Einstimmig und entgegen der bisherigen Beschlusslage im Sinziger Stadtrat hat der Ortsbeirat von Bad Bodendorf dafür votiert, dass die Stadt Sinzig Eigentümerin des Bodendorfer Bahnhofs bleiben soll. Die Stadt hatte den Bahnhof vor zwei Jahren zum Preis von 430.000 Euro gekauft, um sich den Vorplatz als Austragungsort von Weinfest und Freitagsmarkt sowie Startpunkt des Rotweinwanderwegs dauerhaft zu sichern. Der Stadtrat hatte seinerzeit auch beschlossen, lediglich den Platz zu behalten und das Bahnhofsgebäude innerhalb eines Jahres wieder zu verkaufen.

Wenn die Stadt Gebäude-Eigentümerin bleibt, könnten die Mieter oder im Verkaufsfall ein neuer Eigentümer nicht irgendwann einmal durchsetzen, dass Fest und Markt wegen des von diesen Veranstaltungen ausgehenden Lärms nicht mehr auf dem Platz stattfinden dürfen. Der kleine Gastronomiebetrieb im ehemaligen Güterschuppen könne von der Dorfgemeinschaft genutzt werden, beispielsweise, indem er im Wechsel von Vereinen bewirtschaftet wird. Hartmut Tann (SPD) und Dirk Schwarz (CDU) argumentierten außerdem, der Bahnhof belaste den Stadthaushalt nicht, sei deshalb finanziell ein „Selbstläufer“.

Auch am Bodendorfer Rotberg spielt Lärm eine Rolle. Anwohner klagten bei der Ortsbeiratssitzung heftig über Emissionen, die von dem dortigen neu gestalteten Spielplatz ausgingen. Der um Pumpe und Seilbahn aufgerüstete Spielplatz sei „bei Kindern und Jugendlichen richtig eingeschlagen“, bestätigte Ortsvorsteher Alexander Albrecht. Das führe dazu, wie Anwohner ergänzten, dass Kinder auch aus umliegenden Orten von ihren Eltern mit Autos zu dem Spielplatz gefahren würden und sich dort über Stunden aufhielten.

Lärm auf Spielplatz soll eingedämmt werden

Sitzungsteilnehmer Reiner Friedsam warb um Verständnis: Ursachen des Kinderlärms, der derzeit auch die Anlieger des ebenfalls neu gestalteten Spielplatzes an der Peter-Zepp-Straße in Sinzig plage, seien das schwülwarme Hochsommerwetter der vergangenen Wochen und die Tatsache, dass Kinderfreizeiten wegen der Corona-Pandemie eingeschränkt und das Bad Bodendorfer Schwimmbad während der Ferien geschlossen waren. Sobald der Herbst einziehe, würden sich die Lärmemissionen verringern. Auf Betreiben des Ortsbeirats sollen am Bodendorfer Rotberg trotzdem Gummipuffer angebracht werden, die den von Pumpe und Seilbahn ausgehenden Lärm reduzieren sollen. Zusätzliche Schilder mit Hinweisen auf die Spielplatz-Öffnungszeiten sollen ein Übriges tun.