Freilichtbühne Schuld „Unser Jim Knopf wird nicht schwarz gemacht“

Schuld/Ahr · Schon 2005 brachte die Freilichtbühne Schuld „Jim Knopf und die Wilde 13“ auf die Bühne. Dieses Mal spielt kein schwarz geschminktes Mädchen den Jim Knopf. Aber dennoch musste wieder improvisiert werden bei der Hauptfigur.

Die Freilichtbühne Schuld hat 2005 schon einmal das Stück „Jim Knopf und die Wilde 13“ aufgeführt - damals spielte ein schwarz geschminktes Mädchen die Hauptrolle.

Die Freilichtbühne Schuld hat 2005 schon einmal das Stück „Jim Knopf und die Wilde 13“ aufgeführt - damals spielte ein schwarz geschminktes Mädchen die Hauptrolle.

Foto: ahr-foto

Wer kennt sie nicht, Jim Kopf und Lukas, den Lokomotivführer, die liebenswerten Protagonisten aus Michael Endes gleichnamigem Kinderbuch, das auch Erwachsene zu fesseln vermag? 2005 brachte die Freilichtbühne Schuld die Geschichte sehr erfolgreich auf die Bühne. In Jubiläumsjahr 2023, in dem die Freilichtbühne ihren 75. Geburtstag feiert, wird es nicht minder spannend mit Teil zwei der Saga: „Jim Knopf und die Wilde 13“.