Medizin in Ahrweiler: Kreisärzteschaft hat einen neuen Vorsitzenden

Medizin in Ahrweiler : Kreisärzteschaft hat einen neuen Vorsitzenden

Die Kreisärzteschaft hat mit Michael Berbig aus Ahrweiler einen neuen Vorsitzenden. Er löst nach 18 Jahren Carl Meinke ab. Sein Stellvertreter ist der ärztliche Direktor des Krankenhauses Bad Neuenahr Josef Spanier.

Anlässlich der neuen Legislaturperiode der Bezirksärztekammer Koblenz stand die Neuwahl des Kreisvorsitzenden dieser berufsständischen Einrichtung an. Der Kreisärzteschaft obliegt die Beratung berufs- und standespolitischer Fragen. Wichtig ist ihr auch die Fortbildung der Ärzte auf Kreisebene und die Förderung des kollegialen Zusammenhalts.

Carl Meinke war in der Funktion 18 Jahre an der Spitze der Ärzteschaft tätig. Der neue Vorsitzende Berbig dankte seinem Vorgänge für seine engagierte Arbeit. Vor allem hob er hervor, dass die Notdienstzentrale in der Kreisstadt ein erfolgreiches Kapitel seiner Arbeit darstelle.

Die Notdienstzentrale am Bad Neuenahrer Krankenhaus Maria Hilf wird inzwischen von der Kassenärztlichen Vereinigung betrieben. Diese Institution gründete Meinke für die Ärzte in Bad Neuenahr und Berbig für die Kollegen in Ahrweiler.