1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Mehr von Ahr & Rhein

Mutprobe für Youtube-Video: Mann muss aus Laacher See gerettet werden

Mutprobe für Youtube-Video : Mann muss aus Laacher See gerettet werden

Ein Mann aus Niedersachsen wollte sich für einen YouTube-Clip beim Schwimmen im Laacher See filmen lassen - und brauchte am Ende Hilfe von Rettungskräften.

Ein Badeunfall am Laacher See im November ist der Polizei in Remagen auch noch nicht untergekommen. Bis zu diesem Samstag. Da wurde der Rettungsleitstelle Koblenz just ein solcher Unfall am Laacher See gemeldet. Ein Mann habe beim Schwimmen im See gesundheitliche Probleme bekommen und habe durch andere Personen gerettet werden müssen, hieß es in der Meldung aus Koblenz.

Dazu meldet die zuständige Polizei Remagen: „Vor Ort konnte der Mann von den Besatzungen eines Rettungswagens und eines Streifenwagens angetroffen werden. Er blieb glücklicherweise unverletzt.“ Der Mann gab gegenüber den Beamten an, dass er sich durch seine Begleiter zu einer Mutprobe habe verleiten lassen und sich dabei für seinen YouTube-Kanal filmen lassen wollte.

Die entstandenen Kosten für den ausgelösten Einsatz wird der vermeintliche YouTube-Star aus Niedersachsen nun laut Polizeimeldung aus der eigenen Tasche bezahlen müssen. Des Weiteren wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen ihn eingeleitet.