Armin Laschet in Maria Laach „Aufgabe der Christen ist es, Brücken zu bauen“

Maria Laach · Sein Lachen nach der Flut kostete ihn viele Sympathien. Jetzt konnten sich die Besucher der Fastenpredigt in der Benediktinerabtei Maria Laach einen Eindruck machen, was den Menschen, Politiker und Christen Laschet wirklich ausmacht.

Armin Laschet bei seiner Predigt in Maria Laach.

Armin Laschet bei seiner Predigt in Maria Laach.

Foto: ahr-foto

Kaum ist der letzte Glockenschlag im Turm der ehrwürdigen Basilika Maria Laach verstummt, öffnet sich die schwere Eichentür rechts des Chorgestühls. So wie jeden Abend um halb sechs betreten die Benediktinermönche nach und nach den Chorraum für die Vesper, das klösterliche Abendgebet. Mitten unter ihnen: Ex-Ministerpräsident Armin Laschet, der die Fastenpredigt halten wird. Er bewegt sich sicher unter den Mönchen, scheint die Abläufe des Gottesdienstes genau zu kennen. Später erläutert er, dass er schon einmal in der Benediktinerabtei zu Gast war. Eine ganze Woche verbrachte er als junger Mann hier kurz vor seinem Abitur.