Gymnasium Calvarienberg: Pakistanerin informiert Schüler über ihre Heimat

Gymnasium Calvarienberg : Pakistanerin informiert Schüler über ihre Heimat

Religionsunterricht einmal anders: Dem Grundkurs Religion der Jahrgangsstufe 11 des Ahrweiler Gymnasiums Calvarienberg hielt die christliche Pakistanerin Sana Iqbal (27), Programmdirektorin der Katholischen Bibelkommission in Pakistan, einen Vortrag über ihr Heimatland.

Dadurch weckte sie das Interesse ihrer jungen Zuhörer für die schwierige Situation der christlichen Minderheit im islamisch regierten Pakistan. Das Projekt "Brücken bauen - Welten verbinden" des Gymnasiums und die Gastfreundschaft der Mitglieder der Pakistan-AG ermöglichen Sana einen einjährigen Aufenthalt in der Kreisstadt. Sie arbeitet dort seit September im Krankenhaus Maria Hilf und besucht außerdem regelmäßig die Ursulinenschule am Calvarienberg, wo sie aktiv am Schulleben teilnimmt.

Gespannt verfolgten nun die Schüler Iqbals Vortrag: Zu Beginn gab sie allgemeine Auskünfte zu Bevölkerung, Struktur, Politik und Wirtschaft der Islamischen Republik Pakistan. Das Land grenzt an Indien, China, Afghanistan und den Iran. Es ist in vier Provinzen unterteilt. Iqbal kommt aus Lahore, südlich des Himalaya, wo sich der zweithöchste Berg der Welt, der K 2, befindet.

Bemerkenswert war die Information, dass 97 Prozent der Bevölkerung dem Islam angehören. Als Christin, so schilderte sie, sei es sehr schwer, ein friedliches Leben zu führen, da Muslime mehr Rechte besäßen als die christliche Minderheit. Dabei sei man besonders als Frau sehr benachteiligt.

Man könne beispielsweise lediglich den Beruf der Krankenschwester oder Lehrerin ausüben. Üblicherweise erfahre man als Frau jedoch kaum schulische und berufliche Ausbildung. Pakistan leide insgesamt sehr unter dem unzureichenden Schulsystem. Die meisten Eltern hätten keine Möglichkeiten, Schulgeld zu bezahlen. Die Folgen seien Kinderarbeit, Unwissenheit und Intoleranz gegenüber anderen Religionen.

In Sachen Schulbildung haben das Ahrweiler Gymnasium und die Pakistan-AG durch ihre regelmäßigen Geldspenden bereits große Unterstützung geleistet.