1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Mehr von Ahr & Rhein

Kontrolle auf der B9 bei Bad Breisig : Rad nicht richtig befestigt: Polizei zieht Laster aus dem Verkehr

Kontrolle auf der B9 bei Bad Breisig : Rad nicht richtig befestigt: Polizei zieht Laster aus dem Verkehr

Die Polizei hat bei einer Kontrolle in Bad Breisig einen Lastwagen sofort stillgelegt, der mehrere Mängel aufwies und mit ungesicherter Ladung unterwegs war. Als das Fahrzeug untersucht wurde, zeigten sich die Beamten schnell fassungslos.

Die Polizei hat in Bad Breisig einen Lkw eines südosteuropäischen Unternehmers auf der B9 aus dem Verkehr gezogen, dessen Ladung nicht gesichert, dessen Reifen abgefahren und dessen Felgen nicht festgeschraubt waren. Das Gefährt wurde sofort stillgelegt.

Der 54-jährige Fahrer, der auch der Firmeninhaber des Transportunternehmens ist, hatte in seinem Heimatstaat Ladung aufgenommen, die an verschiedenen Entladestellen innerhalb Deutschlands ausgeliefert werden sollte. Bei der Überprüfung der Ladung staunten die Kontrolleure: Um eine Sicherung vorzutäuschen, hatte er einfach Spanngurte über die Paletten gelegt, ohne sie in irgendeiner Weise zu befestigen. Die insgesamt sechs Tonnen Ladung standen somit komplett ungesichert auf der Ladefläche. Außerdem: Ein Reifen an der Antriebsachse der Sattelzugmaschine hatte kein Profil, ein Reifen des Aufliegers war so unfachmännisch nachgeschnitten worden, dass an mehreren Stellen der Stahlgürtel sichtbar war.

Damit nicht genug: Gänzlich fassungslos war die Polizei als sie erkannte, dass eine falsche Felge mit einer unzureichenden Befestigung montiert war. Die Gewinde der Stehbolzen der Radnabe waren schlichtweg zu kurz. Dementsprechend konnten die Radmuttern nur über ein Drittel ihres Gewindes geschraubt werden. Das Rad hätte sich jederzeit lösen können. Eine Weiterfahrt wurde untersagt. Der Fahrer wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.