1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Mehr von Ahr & Rhein

Hygienekonzept lag bereits vor: Sinziger Hauptausschuss kippt die Kirmes

Hygienekonzept lag bereits vor : Sinziger Hauptausschuss kippt die Kirmes

Nun also doch nicht: Die Sinziger Kirmes fällt dieses Jahr aus. Der Hauptausschuss hatte mehrheitlich zu große Bedenken und mit für eine Absage gestimmt.

In einer Sondersitzung des Sinziger Hauptausschusses haben sich am Freitagabend die Mandatsträger mehrheitlich (sechs Nein, sechs Enthaltungen, drei Ja) gegen die Durchführung der Kirmes in diesem Jahr ausgesprochen. „Ich bedaure diese Entscheidung, respektiere sie aber selbstverständlich und setze sie auch umgehend um“, sagte Bürgermeister Andreas Geron.

In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden des Landes und des Kreises hatte die Stadtverwaltung Sinzig ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet, welches die Durchführung der traditionellen Kirmes in Sinzig auch in diesem Jahr ermöglicht hätte. Durch strenge Zugangskontrollen, eine Personenbegrenzung sowie ein Alkoholverbot auf dem reduzierten und eingezäunten Veranstaltungsgelände rund um die Pfarrkirche Sankt. Peter hätte die Sicherheit der Besucher gewährleistet werden sollen.

Im Ältestenrat der Stadt habe es in seiner Sitzung am 29. Juli keine Bedenken gegeben, sagte Geron. Diese seien erstmalig von der Politik am Montag an ihn herangetragen worden. Daraufhin habe er den Hauptausschuss für Freitag einberufen,  um darüber „öffentlich zu beraten und zu entscheiden“. Die Kirmes hätte traditionell am dritten August-Wochenende stattfinden sollen.