1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Mehr von Ahr & Rhein

Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz: SPD-Vorstand im Kreis Ahrweiler präsentiert Kandidatin

Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz : SPD-Vorstand im Kreis Ahrweiler präsentiert Kandidatin

Susanne Müller soll für den Landtagswahlkreis 13 in den Landtag einziehen. Der Kreisvorstand hat sie einstimmig nominiert, die eigentliche Wahl zur Direktkandidatin für den Wahlkreis erfolgt allerdings erst in einer Vertreterversammlung im September.

Der Vorstand der SPD im Kreis Ahrweiler schlägt Susanne Müller für den Landtagswahlkreis 13 vor. Dieser Wahlkreis umfasst neben den Städten Remagen und Sinzig auch die beiden Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal.

Der Vorsitzende der SPD im Kreis, Marcel Hürter, hatte Müller dem Kreisvorstand vorgeschlagen: Die Sozialdemokratin ist 46 Jahre alt und Leiterin einer Förderschule. „Als Schulleiterin verfügt sie über Führungserfahrung und ist im wichtigsten Landesthema – der Bildungspolitik – äußerst kompetent. Mit Susanne Müller ist die SPD für die im März 2021 anstehende Landtagswahl gut aufgestellt“, so Hürter.

„Der Kreisvorstand hatte sie einstimmig nominiert“, teilte Vorstandsmitglied Jörn Kampmann dem GA mit. Die eigentliche Wahl zur Direktkandidatin für den Wahlkreis erfolgt allerdings erst in einer Vertreterversammlung im September.

Susanne Müller wurde in Bad Homburg geboren und absolvierte nach ihrem Abitur zunächst eine kaufmännische Ausbildung, der sich ein Lehramts-Studium für Sonderpädagogik anschloss. Erste Lehramts-Station war die Janusz-Korczak-Schule in Sinzig, bevor sie von 2014 bis 2016 als Schulleiterin an die Förderschule in Burgbrohl wechselte. Seit 2016 ist sie Schulleiterin der Unesco-Projektschule am Bernardshof. Sie hat zwei Kinder im Alter von 14 und 18 Jahren und lebt seit einem Jahr in Walporzheim.