Vollsperrung der B9 Drei Personen bei Unfall in Oberwinter verletzt

Update | Oberwinter · Die B9 in Oberwinter war am Donnerstagnachmittag voll gesperrt. Grund war ein Verkehrsunfall. Mehrere Personen wurden verletzt.

In Oberwinter gab es einen Verkehrsunfall mit Personenschaden.

In Oberwinter gab es einen Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Foto: dpa/Monika Skolimowska

In Oberwinter war die Bundesstraße 9 am Donnerstagnachmittag zwischenzeitlich voll gesperrt. Laut der Polizeidirektion Mayen war der Grund ein Verkehrsunfall, bei dem ein 68-Jähriger und zwei weitere Personen leicht verletzt wurden.

Der 68-Jährige war mit seinem Auto in Fahrtrichtung Remagen unterwegs, als er in Höhe des Jachthafens in Oberwinter aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr fuhr. Dort prallte er frontal, aber versetzt, mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Dieses war mit zwei Personen besetzt.

Alle Beteiligten kamen vorsorglich in Krankenhäuser. Aufgrund der Bergungsarbeiten an der Unfallstelle war die B9 für knapp zwei Stunden voll gesperrt. Speziell von Bad Godesberg in Fahrtrichtung Remagen staute es sich bis zur Landesgrenze hinter Mehlem. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

(ga)
Tausche Auto gegen Freiheit
Ehepaar aus Meckenheim steigt um Tausche Auto gegen Freiheit