1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Liste zur Kommunalwahl: FDP Remagen stellt Christina Steinhausen auf

Liste zur Kommunalwahl : FDP Remagen stellt Christina Steinhausen auf

Die Remagener Liberalen haben ihre Liste zur Stadtratswahl im Mai aufgestellt. Die Spitzenplätze belegen Kandidaten aus dem Wirtschaftsleben.

Christina Steinhausen ist die Spitzenkandidatin der FDP in Remagen. Die 39-jährige Journalistin führt gleichzeitig die Kreistagsliste der Liberalen an. Steinhausen gehört dem Kreistag seit zehn Jahren an, war zuvor viele Jahre im Gemeinderat Grafschaft. Als Zugezogene in Remagen will sie nun der dortigen FDP neue Impulse geben.

In erster Linie sind es Vertreter aus dem Wirtschaftsleben, die auf den vorderen Rängen der Stadtratsliste platziert sind. „Wir wollen deren Erfahrungen aus der Wirtschaft und somit aus dem wahren Leben in den Politikbetrieb einbringen“, sagte Steinhausen nach ihrer Wahl.

„Nicht miesmachen, sondern mitmachen“, sei ihr Motto. Alle Kandidaten betonen, dass Arbeitsplätze und damit soziale Integration von Menschen sowie Sicherheit für diese nicht in der Politik, sondern in der Wirtschaft entstehen. Die Politik müsse allerdings die Rahmenbedingungen schaffen und stetig auf die aktuellen Gegebenheiten hin überprüfen – auch im Lokalen. Und da gibt es laut FDP in Remagen drängenden Handlungsbedarf bei den Themen Lärmschutz, Verkehr, Fahrrad- und Zweiradfreundlichkeit, Digitalisierung der Verwaltung, Entbürokratisierung, Tourismus-, Kultur- und Jugendförderung.

Auf Platz zwei nominierten die Liberalen den Oberwinterer Jürgen Preuß. Der 55-jährige Geschäftsführer eines Gastro- und Cateringunternehmens engagiert sich bei der Kindernothilfe und dem TuS Oberwinter. Auf Platz drei wurde Jutta Deimel gewählt. Die 73-jährige Renterin war ihr Berufsleben lang Unternehmerin. Sie steht dem Förderverein Kirchenmusik Oberwinter vor, setzt sich in gemeinnützigen und kirchlichen Organisationen für Bedürftige und soziale Belange ein. Ihr folgt der Vorsitzende der Remagener FDP, Philipp Preuß. Der 30-jährige Sohn einer Unternehmerfamilie ist inzwischen in die Geschäftsführung des überregional agierenden Catering-Unternehmens mit Sitz in der Grafschaft aufgestiegen.

Rosa Maria Müller (Platz 5) aus Oberwinter vertritt momentan als Einzelkämpferin die FDP im Stadtrat. Die 60-jährige hat sich vor 16 Jahren als Arbeitsvermittlerin selbstständig gemacht. Jörg Wilms, Jasmin Wexeler, Jens Huhn, Amélie Reinke, Fritz-Peter Steinhausen und Sabine Preuß komplettieren die FDP-Liste.

Ihre Bewerber für die Ortsbeiräte wählen die Liberalen in Kürze auch noch, kündigte Remagens FDP-Chef Philipp Preuß an.