1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Weinfest in Remagen: Königin Janina regiert die Römerstadt

Weinfest in Remagen : Königin Janina regiert die Römerstadt

Gelüftet wurde das Geheimnis um die neue Remagener Weinkönigin Janina Filla wie üblich bereits zwei Wochen vor dem Weinfest. Mit der Proklamation meisterte die Regentin des Jahres 2013/14 am Samstag ihren ersten großen Auftritt in der Öffentlichkeit.

Im gut besuchten Weindorf auf dem Marktplatz herrschte bereits erwartungsfrohe Feststimmung, als Janina mit ihren Prinzessinnen Gina Suljicic und Nina Michel standesgemäß in einer Kutsche vorfuhren. Mit klingendem Spiel hatten der Spielmannszug Rheinklänge und das Stadtsoldatenkorps Remagen das hübsche Trio zum Rathaus geleitet.

Dort wurde es bereits von zahlreichen Weinfestbesuchern sowie dem Verkehrsamtschef Martin Tillmann und Bürgermeister Herbert Georgi erwartet. Letzterer wies nicht ohne Stolz darauf hin, dass Remagen seit vergangenem Jahr unterhalb der Apollinariskirche sogar über einen eigenen Weinberg verfüge.

Und Tillmann fügte hinzu, dass in diesem Jahr bereits die ersten 50 Liter Remagener Weines in Flaschen gebracht würden. Mit einem guten Tropfen waren auch die Weinpokale gefüllt, die der Bürgermeister als Insignien der Macht der neuen Weinkönigin und deren Prinzessinnen überreichte.

Nachdem die neuen Würdenträgerinnen die Weinfestbesucher traditionell in fehlerfreiem Englisch, Französisch und Niederländisch begrüßten, und der neue Majestät ihren launigen Trinkspruch ("Drei Dinge sind es, die ergeben den Wein: die Erde, die Rebe, der Sonnenschein. Doch wenn die Arbeit des Winzers nicht wär, dann bliebe der schönste Becher leer") mit Applaus bedacht worden war, wünschte auch Landrat Jürgen Pföhler der diesmal vom SV Remagen gestellten Weinkönigin "alles Gute, viel Spaß und Freude für die Regentschaft".

Natürlich durfte auch der Ehrentanz mit Herbert Georgi nicht fehlen, für den das Musikkorps "Einmal am Rhein" anstimmte. Anschließend sorgten die Tanzkapelle "Los Ultimos" und die holländische "Joekskapel Gans van Sjtreek" für Stimmung - insgesamt spielen an den vier Tagen neun verschiedene Kapellen auf.

Nachdem die scheidende Weinkönigin Jennifer I. Burghardt die vier weinfrohen Tage am Freitagabend eröffnet hatte, gaben sich gestern die Weinmajestäten der Nachbargemeinden beim traditionellen Königinnen-Treff ein Stelldichein auf dem Marktplatz. Und heute wird das Fest ab 18 Uhr mit einem Bürgerschoppen ausklingen. Die musikalische Begleitung übernimmt das Duo "Achim & Michael".