1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Unfall in Remagen: Mann will Notdurft verrichten und stürzt fünf Meter tief

Unfall in Remagen : Mann will Notdurft verrichten und stürzt fünf Meter tief

In Remagen hat sich am Sonntag ein außergewöhnlicher Unfall ereignet. Der Fahrgast eines Taxis wollte seine Notdurft verrichten und stieg dafür über eine Mauer. Dahinter ging es allerdings tiefer hinab, als gedacht.

Ein außergewöhlicher Unfall hat sich am Sonntagvormittag in  Brohl-Lützing ereignet. Der Fahrer eines Taxis hielt auf dem Seitenstreifen der Bundesstraße 9 in Höhe des Brohler Hafens an, weil ein Fahrgast dringend seine Notdurft verrichten musste.

Was folgte, schildert die Remagener Polizei so: „Die Person stieg dafür über eine angrenzende Mauer, vermutlich in der Annahme, der Boden habe auf der anderen Seite die gleiche Höhe. Stattdessen fiel sie circa fünf Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensgefährlich.“ Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Des Weiteren berichtet die Remagener Polizei für das Wochenende von insgesamt sechs Verkehrsunfällen. Dabei entfernten sich in zwei Fällen die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sie müssen mit entsprechenden Strafverfahren rechnen.