Open Day am Rhein-Ahr-Campus Hochschule Koblenz stellt in Remagen ihre Studiengänge vor

Remagen · Hochschule in Remagen gibt Einblicke in das Angebot ihrer Studiengänge. Die Welt der Forschung steht dabei allen offen. Diese Studiengänge gibt es dort.

Beim Open Day des Rhein-Ahr-Campus in Remagen konnte die Beuscher auch einen Rennwagen-Simulator testen.

Beim Open Day des Rhein-Ahr-Campus in Remagen konnte die Beuscher auch einen Rennwagen-Simulator testen.

Foto: ahr-foto

„So geht Zukunft“, hieß es im und am Rhein-Ahr-Campus der Hochschule Koblenz in Remagen. Einen Tag lang bot die mit Ausgleichsmitteln des Bundes geschaffene Hochschule in der Römerstadt am Rhein tiefe Einblicke in ihr bemerkenswertes Angebot. So erhielten Schüler, Eltern, Auszubildende oder auch Lehrer eine Orientierungshilfe und Informationen zu den Fächerangeboten aller Fachbereiche der Hochschule Koblenz. Die Resonanz war eindrucksvoll: am Freitag herrschte am Campus reges Treiben. So manchem konnten Wege und Perspektiven aufgezeigt werden, wie es nach Schule, Ausbildung und Studium weitergehen und welches Studienfach passgenau sein kann. Zudem gab es Aufklärung darüber, wie man sich überhaupt um einen Studienplatz bewirbt, wie ein Auslandssemester aussieht und welche Berufe sich hinter den einzelnen Studiengängen verstecken.

Kurzvorträge und Präsentationen im Campus und auf dessen Vorhof sorgten für gut dosierte Informationen zu Inhalten und Anforderungen der Bachelor- und Masterstudiengänge. In kleinen, überschaubaren Gruppen wurden Campusführungen vorgenommen, wobei neben den lichtdurchfluteten Räumen auch die geöffneten Labore auf Interesse stießen. Beispielsweise im „Labor für medizinische Strahlenphysik und Technik“ oder am Rasterelektronenmikroskop oder im Labor für Logistik und E-Business, das im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften angesiedelt ist. Dazu gab es eine ganze Reihe an Mitmachangeboten. Im Rahmen einer Campus-Rallye erkundeten die Besucher den Standort auf spielerische Weise. In der „Welt der Forschung“ erhielten sie zudem Einblicke in die Forschungsaktivitäten der Hochschule, und für Lehrkräfte gab es ein spezielles Programm in der „Teachers' Lounge“.

Hochschule mit Kita und Wohnmöglichkeiten

Im Audimax waren Beratungs- und Ausstellungsstände aufgebaut. Die Fachbereiche Mathematik und Technik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften präsentierten ihre Studieninhalte, in der Welt der Forschung wurden Möglichkeiten bis hin zur Promotion aufgezeigt. Mit dabei: das Studierendenwerk, das auf Kita-Betreuungsangebote und Wohnmöglichkeiten am Campus hinwies, wie auch die Agentur für Arbeit mit ihren Studien- und Berufsberatungen.

Der Rhein-Ahr-Campus gehört zur Hochschule Koblenz und ist dort auch angegliedert. Als einer von drei Standorten der Hochschule Koblenz wurde er im Rahmen des Bonn-Berlin-Ausgleichs gegründet und wird vom Land Rheinland-Pfalz finanziell getragen. „Die starke Praxisorientierung des Studiums und die Vermittlung fächerübergreifender Kenntnisse in den beiden Fachbereichen Mathematik und Technik sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bereiten die circa 2800 Studierenden auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vor“, betont die Hochschulleitung. Und: „Die hervorragende Ausstattung sowie das familienfreundliche und barrierefreie Umfeld machen Remagen als modernen Hochschulstandort besonders attraktiv.“

Ab dem nächsten Wintersemester werden im Fachbereich Mathematik und Technik übrigens vier neue Bachelorstudiengänge angeboten. Die Themenfelder Technoinformatik, Künstliche Intelligenz und Wirtschaftsmathematik erweitern dann das Bildungsangebot um diese zukunftsweisenden Disziplinen.

Weitere Informationen finden sich auf den Hochschul-Internetseiten unter www.hs-koblenz.de/opendays