1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Weinfest in Remagen: Ronja Leicher als Weinkönigin proklamiert

Weinfest in Remagen : Ronja Leicher als Weinkönigin proklamiert

"Ich bin platt und froh, dass es endlich losgeht", zeigte sich die neue Remagener Weinkönigin Ronja Leicher am Samstag von dem überwältigenden Empfang auf dem Marktplatz beeindruckt.

Kein Wunder, wurde die sympathische Regentin doch vom überschwänglichem Jubel der im Weindorf versammelten Besucher auf ihre Proklamation vorbereitet.

Begleitet vom klingenden Spiel des Spielmannszuges Rheinklänge und des Musikkorps der Remagener Stadtsoldaten war die neue Majestät gemeinsam mit ihren Prinzessinnen Inga Leicher und Laura Hochstädter zuvor in einer von zwei Schimmeln gezogenen Kutsche zum Marktplatz vorgefahren worden. Dort wurde das Trio bereits von Verkehrsamtschef Martin Tillmann und dem Stadtbeigeordneten Rolf Plewa erwartet.

Letzterem blieb es vorbehalten, die Regentin und deren Begleiterinnen vorzustellen und zu proklamieren. So erfuhren die im Weindorf versammelten Besucher, dass die 21-Jährige in Bonn Agrarwissenschaften studiert. Bis zu ihrem zehnten Lebensjahr war sie Tanzmariechen der Prinzengarde Remagen.

Seit nunmehr zehn Jahren spielt die Oberwinterin Euphonium beim Musikkorps der Remagener Stadtsoldaten. Was als Weinkönigin auf sie zukommen wird, weiß sie bereits genau, hat sie doch 2012/2013 die damalige Königin Jennifer Burghardt als Weinprinzessin begleitet. Außerdem übte Mutter Barbara Leicher-Drosihn das Amt der Remagener Weinkönigin 1990/91 aus. Zum Silberjubiläum gratulierte ihr Tillmann ebenso mit einem Blumenstrauß wie Brigitte Ockenfels, die in diesem Jahr gar den Titel der Goldkönigin trägt.

Wie ihre 64 Vorgängerinnen durfte Ronja Leicher als Insignum der Macht einen Weinpokal entgegennehmen. Nachdem die Weinprinzessinnen das Publikum in Englisch, Französisch und Niederländisch begrüßt hatten, verkündete die 65. Remagener Weinkönigin ihren Trinkspruch: "Hier ist es gemütlich, hier ist es schön. Beim Saft der Reben die Wangen erglüh'n. Hier schwenkt man im Römer den besten Wein - in Remagen, einer Perle am Rhein." Den Ehrentanz mit der frisch gebackenen Majestät übernahm der Regimentskapellmeister der Stadtsoldaten, Frank Weiß.

Anschließend mischten sich die drei Damen unters Volk. Für die passende Stimmung sorgten die Bornheimer Vorgebirgsmusikanten, die Tanzkapelle "Los Ultimos" und die holländische "Joekskapel Gans van Sjtreek".

Gestern gaben sich die Weinmajestäten der Nachbargemeinden beim Königinnen-Treff ein Stelldichein. Dabei spielten die Rhein-Ahr-Spatzen zum Tanz auf. Und heute wird die Weinmajestät aus Erpel über den Rhein setzen, um dem Weinfest der Nachbargemeinde die Ehre zu erweisen. Um 18 Uhr beginnt der Bürgerschoppen, den das Duo "Achim & Michael" musikalisch begleiten wird. Und zum Festausklang wird gegen 21.45 Uhr ein Höhenfeuerwerk über der Altstadt gezündet.