1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Versuchte Geldautomatensprengung in Mayen/Remagen: Zeugen gesucht

Zeugen gesucht : Maskierte Männer versuchen Geldautomaten in Mayen zu sprengen

In Mayen sollen am Montag drei Unbekannte versucht haben, einen Geldautomaten zu sprengen. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu den Unbekannten oder zum Tathergang machen können.

In Mayen sollen bislang unbekannte Täter am Montag in den frühen Morgenstunden gegen 4.15 Uhr versucht haben, einen Geldautomaten zu sprengen. Wie die Polizei mitteilte, sollen drei maskierte Männer die Tür des Kauflands, in dessen Räumlichkeiten sich der Geldautomat befindet, mithilfe einer Ramme aufgebrochen haben.

Zwei der Täter sollen daraufhin in den Laden hinein gegangen sein. Ein Wachmann überraschte die Männer, woraufhin sie in einen schwarzen Alfa Romeo mit gestohlenen Kennzeichen stiegen und davon fuhren. Der Wachmann alarmierte die Polizei. Eine Polizeistreife der Polizei Remagen bemerkte den mutmaßlichen Fluchtwagen gegen 4.26 Uhr in Sinzig. Im Rahmen weiterer Fahndungen fanden die Beamten den Wagen schließlich um 4.54 Uhr auf einem Parkplatz eines Kindergartens. Die Fahrer des Wagens waren allerdings nicht mehr vor Ort. Die Beamten untersuchten das Gelände des Kindergartens und den angrenzenden Bereich, konnten die flüchtigen Personen allerdings nicht finden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den drei maskierten Tätern oder zu der Tat allgemein machen können, sich bei der Polizei Mayen unter der Telefonnummer 02651/8010 oder der Polizei Remagen unter der Telefonnumer 02642/9382 111 zu melden.

(ga)