1. Region
  2. Ahr & Rhein

Jugendgästehaus in Ahrweiler: Umgebautes Jugendgästehaus offiziell wiedereröffnet

Jugendgästehaus in Ahrweiler : Umgebautes Jugendgästehaus offiziell wiedereröffnet

Zwei Millionen Euro sind in Umbau und Modernisierung investiert worden. Nun öffnete das Jugendgästehaus in Ahrweiler seine Tore. Zugleich verabschiedete sich der langjährige Herbergsvater Wolfgang Appel und übergab die Verantwortung an seinen Nachfolger, den neuen Betriebsleiter Oliver Piel.

Nach langen Umbau- und Modernisierungsarbeiten ist es nun wieder eröffnet: das Jugendgästehaus in Ahrweiler. Eigentlich sollten die ersten Herbergsgäste bereits im April begrüßt werden. Die Corona-Pandemie machte diese Pläne jedoch zunichte. Seit Mitte Mai hat die „neue“ Jugendherberge zwar geöffnet, die offizielle Einweihung fand aber erst jetzt statt.

Gleichzeitig wurden der langjährige Herbergsvater Wolfgang Appel verabschiedet und der neue Betriebsleiter Oliver Piel begrüßt.

Innerhalb einer rekordverdächtigen Zeit von nur drei Monaten verwandelte sich die Jugendherberge in eine topmoderne Unterkunft für Familien, Einzelgäste, Schulklassen und Gruppen – hell, freundlich und modern. Schon beim Eintreten in die Jugendherberge fasziniert der komplett neu gestaltete Eingangsbereich mit Rezeption, Bistro und Café-Bar. Für ein komfortables Nachtlager sorgen 183 Betten in komplett neu gestalteten Gästezimmern – alle mit Dusche und WC. Das neu eingerichtete Restaurant mit Außenterrasse lädt zum Verweilen ein. Jede Menge Platz für Vereine, Organisationen und zum Feste feiern bieten die 13 Aufenthalts- und Veranstaltungsräume. Zusätzlich verfügt das Haus über eine barrierefreie Ausstattung. Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland investierten zwei Millionen Euro in die Bauarbeiten, wobei die Ausrichtung der Landesgartenschau im Jahr 2022 in Bad Neuenahr eine gewichtige Rolle gespielt haben dürfte.

Die Ahrtal-Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler liegt direkt an der Ahr im Ortsteil Bachem und in unmittelbarer Nähe zur Stadtmitte. Von hier aus sind sowohl die romantische Altstadt in Ahrweiler als auch die lebendige Kurstadt Bad Neuenahr zu Fuß bequem zu erreichen. Es werden jährlich rund 30 000 Übernachtungen im neu gestalteten Haus erwartet.

Bei der Eröffnungsfeier wurde Wolfgang Appel nach mehr als 38 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz würdigte die Leistunges des Betriebsleiters und bedankte sich für dessen Einsatz, Engagement und loyale Zusammenarbeit. Appel startete seinen Werdegang beim Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) 1982 gemeinsam mit seiner Frau Maria Appel als Herbergseltern der Jugendherberge Diez an der Lahn. Mit der Inbetriebnahme des neu gebauten Jugendgästehauses in Bad Neuenahr-Ahrweiler wechselten sie 1990 in ihre Heimatstadt.

Neuer Betriebsleiter ist Oliver Piel, ein erfahrener Gastgeber und Touristiker, der – so Geditz– dies in verschiedenen verantwortlichen Positionen unter Beweis gestellt hat und in der Region gut vernetzt ist. Jugendherbergs-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz sagte: „Wir sind froh, ihn als Betriebsleiter gewonnen zu haben.“