Ausstellung in Marienthal: Vier Künstler unter einem Dach vereint

Ausstellung in Marienthal : Vier Künstler unter einem Dach vereint

Seit zehn Jahren ist das Weingut Kloster Marienthal in den Händen von "vereinigten Ahrwinzern". Seit zwei Jahren findet sich dort im Obergeschoss auch ein Künstler-Atelier.

Gegründet von Ute Möller und dem regionalen Tausendsassa Stephan Maria Glöckner. Die beiden haben mit zwei weiteren Malerkollegen, die sich dort ebenfalls niedergelassen haben, jetzt eine neue Ausstellung konzipiert.

Es ist bereits die vierte ihrer Art seit Gründung des Ateliers und sie läuft bis einschließlich 30. November, also auch während der beiden "Wein-Nachts-Markt"-Wochenenden an der Ruine des einstigen Augustinerinnen-Klosters.

Die aus Waldorf stammende Ute Möller hat sich nach zahlreichen Seminaren und Workshops auf großformatige Porträts in Aquarelltechnik spezialisiert. Mit großen Schwüngen und fein gezeichneten Details bringt sie ausdrucksstark Gesichter zum Leben. Ihre neuen Arbeiten kennzeichnen mutig-markante leuchtende Elemente.

Glöckner, auch Gründer von "Menino", einer Band, die sich für brasilianische Straßenkinder einsetzt, lässt Schriftelemente in seine Malerei einfließen oder nimmt große Lettern sogar als Hauptsujet. Dabei geht es um Form, aber oft auch um Inhalte mit raffiniertem Witz. In neuen kaligrafischen Bildern verarbeitet er eigene Sprüche und Inhalte

Udo Claassen, seit einem Jahr im Team, lebt seit Jahrzehnten von der Kunst. Er beherrscht ein großes Feld an unterschiedlichsten Techniken. Seine Motive reichen von feinster und detailgetreuer Zeichnung bis zu großformatigen, gegenstandslosen, stark leuchtenden Bildern, wo er mit eigenen Pigmentrezepten experimentiert. Der Bonner Claassen hat mit zahlreichen nationalen und internationalen Galerien zusammengearbeitet und kehrte ins Ahrtal, wo er nach eigenen Angaben "die beste Inspiration erhält", zu seinen Wurzeln zurück.

Andreas Mattern ist einer der bekanntesten deutschen Aquarellmaler. Seine kräftigen expressionistischen Stadtansichten und Blumenbilder beeindrucken durch große Lebendigkeit und gekonnten Strich.

Der Berliner Künstler gibt weltweit Seminare und hält sich diesbezüglich auch gerne im Ahrtal auf. Durch seine Freundschaft mit den drei anderen Malern hat er sich entschieden, trotz der großen Entfernung fest im Marienthaler Atelier dabei zu sein.

Info

Das Marienthaler Atelier hat feste Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 12 bis 17 Uhr.