1. Region
  2. Ahr & Rhein

Im Alter von 70 Jahren: Vorsitzende der Sinziger Arbeiterwohlfahrt verstorben

Im Alter von 70 Jahren : Vorsitzende der Sinziger Arbeiterwohlfahrt verstorben

Die langjährige Vorsitzende der Sinziger Arbeiterwohlfahrt Wiltrud Post ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Vor allem die Kinder lagen ihr am Herzen. Mehr als 20 Jahre kümmerte sie sich um die Ferienfreizeiten im Hennes-Schneider-Haus.

Trauer herrscht bei der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Sinzig. Die langjährige Vorsitzende Wiltrud Post ist im Alter von 70 Jahren gestorben. „Mit Wiltrud Post verliert die Sinziger Awo eine einzigartige Frau, die sich mehr als 20 Jahre mit großem Engagement und all ihrer Kraft um die Ferienfreizeiten für Kinder im Hennes-Schneider-Haus gekümmert hat“, sagt Melten Pauly, die 2018 das Amt als Vorsitzende des Ortsvereins von Post übernommen hat. Auch der kommissarische Vorsitzende des Awo-Kreisverbandes, Lorenz Denn, spricht von großer Dankbarkeit gegenüber der Verstorbenen: „Wiltrud Post lagen stets die Kinder aus Sinzig, aber auch aus den benachbarten Gemeinden am Herzen. Ihr war es stets wichtig, auch denjenigen Kindern sinnvolle Ferien- und Freizeitgestaltungen zu bieten, die ansonsten nicht die Möglichkeit gehabt hätten.“

Wiltrud Post stand 18 Jahre als Vorsitzende an der Spitze des Awo-Ortsvereins Sinzig. In dieser Funktion brachte sie sich auch aktiv in die Arbeit des Kreisverbandes ein. 2018 zwang sie ihre Krankheit, das Amt als Vorsitzende aufzugeben. Solange es die Kraft zuließ, kümmerte sie sich aber nach wie vor um die Freizeiten in der Harterscheid.