1. Region
  2. Ahr & Rhein

Unfall-Schutz: Wieder Leitplanken an der Landesstraße 83

Unfall-Schutz : Wieder Leitplanken an der Landesstraße 83

Vor drei Jahren wurden die Leitplanken im Kurvenbereich der L83 enfernt. Nach einer Bürgerpetition und zahlreichen Unfällen ist nun wieder ein Schutz angebracht worden.

Im Jahr 2018 wurden durch den Landesbetrieb Mobilität (LBM) an der Landesstraße 83 bei Lantershofen im Kurvenbereich die Leitplanken ersatzlos entfernt, weil sie nach Aussagen des LBM technisch überaltert seien. Seinerzeit teilte der LBM mit, dass es keinen Ersatz geben werde. In der Folge hatte die Grafschafter FDP sich für eine Erneuerung der Leitplanken eingesetzt. Eine Ortsbesichtigung durch LBM, Polizei und Kreisverwaltung war jedoch zu dem Ergebnis gekommen, keine Leitplanken zu installieren. Stattdessen wurden vermehrt Warnschilder in der unfallträchtigen Kurve errichtet. Im Anschluss wurde eine Bürgerpetition von Henrik Eissing (FDP) an den LBM-Leiter Bernd Cornely zur Wiedererrichtung der Leitplanken gestartet. Es gab 690 Unterschriften, vorwiegend aus der Grafschaft und der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Petition wurde der Polizeiinspektion Ahrweiler im Februar dieses Jahres übergeben. Ein avisierter Ortstermin mit Landrat Jürgen Pföhler war danach wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Zwischenzeitlich kam es zu mehreren Motorradunfällen, bei denen Biker und Maschinen über die Straße rutschten und den steil abfallenden Hang hinunterrutschten, und dort im dichten Gestrüpp stecken blieben. Die Fahrer mussten teilweise in aufwändigen Aktionen von Rettungskräften geborgen werden, gleiches galt für die Motorräder. Ende vergangenen Jahres gab es dann ein Umdenken beim LBM, hin zur Errichtung neuer Leitplanken mit Unterfahrschutz. Diese wurden nun vor wenigen Tagen angebracht.