1. Region
  2. Ahr & Rhein

Burgunder aus der Region: Zwei Weine von der Ahr schaffen es zur Berlinale in Berlin

Burgunder aus der Region : Zwei Weine von der Ahr schaffen es zur Berlinale in Berlin

Zwei renommierte Weinerzeuger von der Ahr haben es zur Berlinale geschafft: Peter Lingen und der Ahrweiler Winzer-Verein stellen je einen Wein für die 70. Filmfestspiele in Berlin.

Nur Spitzenqualität zählt. Bei den 70. Internationalen Filmfestspielen in Berlin vom 20. Februar bis 1. März können Besucher bei allen offiziellen Veranstaltungen wieder exklusiv deutsche Spitzenweine genießen.

Das Deutsche Weininstitut (DWI) ist Partner der Großveranstaltung und hat verschiedene deutsche Weine vorgeschlagen. Zwei renommierte Weinerzeuger von der Ahr haben es in die Auswahl der offiziellen Berlinale Weine geschafft: Peter Lingen und der Ahrweiler Winzer-Verein stellen je einen Wein für das Filmfest.

Ausgewählt wurden die Weine von der neuen Geschäftsführerin der Berlinale, Mariette Rissenbeek, dem neuen Künstlerischen Leiter Carlo Chatrian sowie der Deutschen Weinkönigin Angelina Vogt und weiteren Weinexperten.

Das Ergebnis der verdeckten Verkostung sind 20 erstklassige Weiß- und Rotweine sowie vier hochwertige Winzersekte, die für die internationalen Gäste und Filmgrößen bereitstehen werden.

Von der Ahr schaffte es der 2016er Spätburgunder des familiengeführten Weingutes Peter Lingen und der 2018er Frühburgunder des Ahrweiler Winzer-Vereins in die Endauswahl.

Alexander Müller, Betriebsleiter des Ahrweiler Winzer-Vereins, sagt: „Wir sind mächtig stolz, unseren Frühburgunder offiziellen Berlinale-Wein nennen zu dürfen. Nicht nur in Berlin erfreut sich dieser Wein großer Beliebtheit – ist er doch seit Jahren zu einem echten Klassiker für die Kunden geworden. Stolz sind wir aber auch auf unsere Winzer und unseren Kellermeister, ohne deren Leidenschaft im Weinberg und Keller ein Wein wie unser Frühburgunder nicht möglich wäre.“

Auch Tanja Lingen vom Weingut Peter Lingen freut sich, ihren Wein in Berlin präsentieren zu dürfen: „Wir konnten mit unserem Wein schon im Rahmen der rheinland-pfälzischen Kino-Vino-Veranstaltungsreihe ein cineastisch interessiertes Publikum begeistern. Umso mehr freut es uns, dass wir unseren ahrtypischen Spätburgunder auf dem roten Teppich in Berlin präsentieren dürfen – Hollywood für die Sinne.“

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule freut sich, dass die neue Berlinale-Leitung die langjährige Weinpartnerschaft fortführen möchte.

„Auf der Berlinale bekommen die Weine aus den deutschen Regionen einen glamourösen Auftritt vor einem hochkarätigen internationalen Publikum. Dadurch können wir wichtige Multiplikatoren, für die unsere Weine oftmals eine Premiere sind, von deren Qualität und Vielfalt überzeugen“, so DWI-Chefin Monika Reule.