Einbruch in Menden Angeblicher Bettler wird von der Polizei gesucht

SANKT AUGUSTIN · Ein bislang unbekannter Mann ist am Dienstag in ein Haus auf der Ernst-Reuter-Straße eingebrochen. Als die 79-jährige Hausbesitzerin ihn auf frischer Tat ertappte, ergriff er die Flucht. Vorher wurde er schon des öfteren beim Betteln an Haustüren in Sankt Augustin beobachtet.

Die 79-jährige Frau aus Menden entdeckte den Mann am Dienstagmittag in ihrer Küche. Gerade wollte er eine Geldbörse, die er in einer Schublade gefunden hatte, einstecken. Der Einbrecher ergriff daraufhin ohne Beute durch das Küchenfenster die Flucht in Richtung Mittelstraße.

Die Frau hatte den Einbrecher schon vorher in der Ernst-Reuter-Straße gesehen. Als angeblicher Bettler ging dieser von Haustür zu Haustür, wahrscheinlich um nach geeigneten Einbruchzielen zu suchen. Nachdem die Senioren ihm nicht aufmachte, wähnte sich der Mann wohl in Sicherheit und stieg durch das Küchenfenster in ihr Haus ein.

Der Einbrecher ist etwa 20-28 Jahre alt und um die 170 Zentimeter groß. Außerdem wird er als schlank beschrieben und trug zur Tatzeit ein gelb-orange-farbenes T-Shirt. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise. Personen die Beobachtungen gemacht haben, werden dringend gebeten sich beim Kriminalkommissariat 3 unter der Rufnummer 02241/5413321 zu melden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort