1. Region
  2. Blaulicht

Kuriose Schussverletzung in Köln: Ärzte entdecken Projektil im Bein einer 19-Jährigen

Kuriose Schussverletzung in Köln : Ärzte entdecken Projektil im Bein einer 19-Jährigen

Eine junge Frau ist am frühen Sonntagmorgen in Köln-Neuehrenfeld auf offener Straße verletzt worden. Zunächst dachte die 19-Jährige, sie habe ein Glasscherbe abbekommen - aber im Krankenhaus entdeckten die Ärzte ein Projektil in ihrem Bein.

Wie die Polizei mitteilte, war die 19-Jährige am Sonntag gegen 6.15 Uhr zu Fuß auf der Hornstraße unterwegs. In Höhe der Inneren Kanalstraße hörte sie einen lauten Knall und verspürte direkt einen Schmerz im rechten Oberschenkel. Die Verletzte ging zunächst davon aus, dass die Wunde am Bein durch eine Glasscherbe verursacht worden war.

Am Abend suchte sie ein Krankenhaus auf, um die Verletzung untersuchen zu lassen - und erlebte dort eine Überraschung. Die behandelnden Ärzte fanden im Oberschenkel ein Projektil und verständigten sofort die Polizei. Die junge Frau wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Um was für ein Geschoss es sich genau handelt, sei noch Gegenstand der Ermittlungen, so die Beamten. Sie sucht nun Zeugen, die am Sonntag zwischen 5 und 7 Uhr im Bereich des Tatorts etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kölner Polizei unter 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ga)