1. Region
  2. Blaulicht

50 Personen waren betroffen: Hauptstraße in Adendorf nach Wasserrohrbruch Stunden gesperrt

50 Personen waren betroffen : Hauptstraße in Adendorf nach Wasserrohrbruch Stunden gesperrt

In den frühen Morgenstunden hat es in Adendorf einen Wasserrohrbruch gegeben. Die Reparaturarbeiten dauerten bis zum Nachmittag, dann konnte auch die vorübergehende Sperrung wieder aufgehoben werden.

Am Freitagmorgen ist die Feuerwehr gegen 5 Uhr zu einem Notfall nach Adendorf ausgerückt. Dort kam es unter der Ortsdurchfahrt (L 123) auf der Töpferstraße in Höhe der Hausnummer 63 zu einem Rohrbruch, wie die Gemeinde Wachtberg mitteilte. Ungefähr anderthalb Meter unter der Erde platzte die dortige Wasserleitung, die von der Enewa Energie und Wasser Wachtberg unterhalten wird. Das entwichene Wasser drückte nach oben und trat auf die Straße. Diese wurde aufgrund der frostigen Temperaturen sofort spiegelglatt.

50 Personen waren vom Rohrbruch betroffen und ohne Wasser. Das Leck wurde am Vormittag um 9.45 Uhr lokalisiert. Die Reparaturarbeiten dauerten bis zum Nachmittag, dann konnte auch die vorübergehende Sperrung wieder aufgehoben werden, teilte die Feuerwehr nach Rücksprache mit der Enewa am frühen Abend auf Nachfrage mit.