1. Region
  2. Blaulicht

Stadtalarm in Lohmar: Wohnhaus gerät in Brand

Stadtalarm in Lohmar : Wohnhaus gerät in Brand

Die Feuerwehr Lohmar hat in den Morgenstunden zu einem Stadtalarm ausgerufen. Ein Wohnhaus auf dem Pferdehof am Krölenbroich in Lohmar-Heide war in Brand geraten.

Ein Blitzeinschlag hat am frühen Morgen einen Hausbrand in Lohmar verursacht. Auf einem Gestüt in Krölenbroich, nahe dem Stadtteil Heide, ging nach Auskunft der Feuerwehr gegen 5.45 Uhr das Dach einer Doppelhaushälfte in Flammen auf. Ein Kind atmete in der Folge Rauchgase ein und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wie Alexander Gehlen, Pressesprecher der Lohmarer Feuerwehr, mitteilte, dauerten die Löschmaßnahmen bis etwa um 9.15 Uhr an. Eine Drehleiter sowie mehrere Trupps unter Atemschutz kamen dabei zum Einsatz. Zudem mussten einige der insgesamt 80 Wehrleute für Nachlöscharbeiten das Dach des Gebäudes abdecken. Die Rauchentwicklung über dem landwirtschaftlichen Anwesen war laut Gehlen bereits auf der Anfahrt von weitem zu sehen gewesen.

Auch aus diesem Grund alarmierte die Rettungsleitstelle des Kreises schnell noch weitere Einsatzkräfte nach. Am Ende hieß es in Lohmar „Stadtalarm“ - Wehrleute aus allen Stadtteilen kamen unter Führung des stellvertretenden Wehrleiters Peter Völkerath zum Einsatz. Die Hausbewohner hatten nach Angaben von Gehlen das Haus bereits verlassen und mussten nicht gerettet werden. Zum Ausmaß des Schadens ist noch nichts bekannt.