Prozess in Bonn Abgelehnter Asylbewerber steht wegen diverser Straftaten vor der Richterin

Meckenheim/Bonn · Der vorbestrafte Kleinkriminelle gerät bereits zum fünften Mal mit der Justiz in Konflikt. Seine Identität blieb auch vor Gericht ungeklärt.

 Vor dem Bonner Landgericht steht ein abgelehnter Asylbewerber vor Gericht.

Vor dem Bonner Landgericht steht ein abgelehnter Asylbewerber vor Gericht.

Foto: dpa/Thomas Banneyer

Nicht einmal sein Name steht mit Sicherheit fest: Vor der 3. Großen Strafkammer am Bonner Landgericht hat am Dienstagmorgen ein Verfahren gegen einen 23-jährigen Asylbewerber aus Algerien begonnen und die Vorsitzende Richterin Claudia Gelber machte aus ihrem Unmut über die mögliche Identitätsverschleierung des Angeklagten keinen Hehl. Denn möglicherweise saß auch ein 22-jähriger Libanese oder ein 28-jähriger Libyer vor ihr auf der Anklagebank. Oder auch eine beliebige andere Konstellation der genannten Staatsbürgerschaften oder Geburtstage.