Troisdorf-Sieglar Feuer in Dachgeschosswohnung - 50.000 Euro Schaden

Troisdorf · Großalarm für die Troisdorfer Feuerwehr in der Nacht zu Montag: Die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Larstraße in Sieglar stand in Flammen.

Knapp 60 Wehrleute um Einsatzleiter Dietmar Klein setzten sich um 0.43 Uhr zum Unglücksort in Bewegung. Als die Wehrleute dort eintrafen, war Eile geboten: Das Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung in dem zweieinhalbgeschossigen Dreifamilienhaus brannte komplett, so Feuerwehrsprecher Peter Kern. Zudem hatte das Feuer bereits auf andere Räume der Wohnung, das Treppenhaus und die Außenfassade übergegriffen.

Auch um die Bewohner des Hauses musste sich die Feuerwehr kümmern. Drei Frauen, die sich im Treppenhaus aufgehalten hatten, konnten Wehrleute ins Freie führen und dort dem Rettungsdienst übergeben. Dabei musste die 62-jährige Mieterin der Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war, mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, so Sprecher Kern.

Zwei weitere Bewohnerinnen behandelte der Notarzt so weit, dass sie nicht ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Wohnungsbrand in Troisdorf
14 Bilder

Wohnungsbrand in Troisdorf

14 Bilder

Parallel dazu rückte Einsatzleiter Dietmar Klein gegen das Feuer mit einem Löschtrupp vom Treppenhaus her vor. Zudem bekämpften Wehrleute die Flammen von außen über die Drehleiter. Gegen 1 Uhr konnte dann "Feuer aus" gemeldet werden, berichtete die Polizei. Die schätzt den Sachschaden auf rund 50 000 Euro, wobei die Brandursache noch nicht feststeht. Brandermittler werden sich nun die beschlagnahmte Wohnung, die unbewohnbar ist, genauer ansehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort