1. Region

Bauland in Meckenheim: Grundstücksverkauf schreitet zügig voran

Bauland in Meckenheim : Grundstücksverkauf schreitet zügig voran

Die Nachfrage nach Bauland in Meckenheim ist groß. Bürgermeister Bert Spilles berichtete am Donnerstagabend im Finanzausschuss, dass der Grundstücksverkauf im ersten Bauabschnitt der Nördlichen Stadterweiterung zügig voranschreite.

Von den 80 Grundstücken jenseits der Bahnlinie seien bereits 30 verkauft und für ebenso viele gebe es eine Kaufoption. Lediglich 20 Grundstücke seien noch zu haben.

Laut dem Bürgermeister kommen häufig auch Anfragen aus Bonn, weil dort keine passenden Grundstücke zur Verfügung stünden. Baulücken seien in Meckenheim ebenfalls weitgehend geschlossen oder stünden kurz vor einem Verkauf. Hier nannte Spilles beispielhaft die Bahnhofstraße, das Grundstück des alten Sägewerks und den ehemaligen Bauspielplatz sowie das einstige DRK-Gelände im Steinbüchel.

Auch dort halte die Stadt entlang der neuen Erschließungsstraße zu den Lebensmittelmärkten noch Grundstücke für Bauwillige mit 120 Wohneinheiten vor. Der zweite Bauabschnitt am Merler Keil mit 185 Wohneinheiten sowie das Baugebiet am Viethenkreuz in Altendorf-Ersdorf mit 55 Wohneinheiten böten zudem mittelfristig Bauland für Neubürger.

Darüber hinaus werde es jedoch zunächst keine weitere Versiegelung von Flächen geben. Ziel sei es nicht, die Bevölkerungszahl exorbitant zu erhöhen, sondern den derzeitigen Stand von rund 25 000 Einwohnern trotz demografischen Wandels zu halten.