1. Region
  2. Köln & Rheinland

Mordkommission ermittelt: 23-Jähriger in Wesseling lebensgefährlich verletzt

Mordkommission ermittelt : 23-Jähriger in Wesseling lebensgefährlich verletzt

Eine heftige Auseinandersetzung auf der Konrad-Adenauer-Straße in Wesseling endete am Donnerstagabend für einen 23-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen. Eine Mordkommission ermittelt.

Noch unklar sind die genauen Hintergründe einer Auseinandersetzung am Donnerstagabend auf der Konrad-Adenauer-Straße in Wesseling. Wie Staatsanwaltschaft und Kölner Polizei mitteilten, gerieten dort gegen 22 Uhr auf offener Straße zwei Männergruppen heftig aneinander. Infolge der Auseinandersetzung zwischen drei 18-, 20- und 22-Jährigen und ihren 23, 28 und 32 Jahre alten Kontrahenten erlitt der 23-Jährige eine zunächst lebensgefährliche Stichverletzung im Bauch - zugefügt durch ein Messer.

Seine beiden Begleiter fuhren den Verletzten anschließend in ein Krankenhaus, wo der Mann umgehend operiert wurde. Aktuell wird nicht mehr von Lebensgefahr ausgegangen. Neben dem 23-Jährigen wurden auch die drei Männer der konkurrierenden Gruppe festgenommen. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen zur jeweiligen Tatbeteiligung und den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.