Peta-Brief an Kölns OB Henriette Reker 35 Prominente unterstützen Pferdeverbot an Karneval

Köln/Bonn · In einem offenen Brief an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker fordert die Tierschutzorganisation Peta, Pferde im Karneval zu verbieten. Namhafte Unterstützung kommt von deutschen Prominenten.

In einem offenen Brief, der am Montag veröffentlicht wurde, appelliert die Tierschutzorganisation Peta an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Pferde im Kölner Straßenkarneval nicht zu tolerieren und „der Karnevalslobby die Grenzen aufzuzeigen.“

Einer „vermeintlichen Tradition“ dürfe kein höherer Stellenwert beigemesen werden, „als dem Wohlergehen von Tieren und der Sicherheit von Besuchern,“ heißt es in dem einseitigen Schreiben, das von 35 deutschen Prominenten unterzeichnet wurde – unter anderem von Horst Lichter, Hella von Sinnen und Wigald Boning.

Die Risiken seien immens, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt habe. In Bonn war am Rosenmontag 2017 ein Pferdegespann der Ehrengarde nach Zugende an der Dorotheenstraße durchgegangen. Zwei Zuschauer wurden leicht verletzt. In Köln war 2017 ein Pferd im Rosenmontagszug kollabiert. Beim Rosenmontagszug 2018 wurden in Köln fünf Personen verletzt, als Pferde einer Kutsche durchgingen.

Seit Jahren streiten traditionsbewusste Karnevalisten mit Tierschützern öffentlich über die Frage, was Pferde eigentlich im Straßenkarneval zu suchen haben. Vor allem nach den Zwischenfällen in den vergangenen beiden Jahren wendete sich das Blatt scheinbar zugunsten derjeniger, die vehement ein Verbot forderten. 2018 verzichtete die Bonner Ehrengarde sogar auf den Einsatz von Pferden, tritt beim Rosenmontagszug am 4. März 2019 allerdings wieder mit vier Pferden an.

Die Kölner und Bonner Karnevalisten haben inzwischen neue Auflagen für den Einsatz von Pferden erarbeitet (siehe unten). In Köln beteiligen sich in diesem Jahr insgesamt rund 12.000 Menschen am Zug, darunter 620 Reiter, Kutscher und Pferdebegleiter mit 320 Pferden.

Diese 35 Prominenten haben den Brief unterzeichnet: Bastian Bielendorfer, Charlotte Würdig, Chris Tall, Christian Schulte-Loh, Cornelia Scheel, Enie van de Meiklokjes, Faisal Kawusi, Giovanni Zarrella, Helene Bockhorst, Hella von Sinnen, Horst Lichter, Hugo Egon Balder, Ingo Appelt, Jana Ina Zarrella, Janine Kunze, Jochen Bendel, Joey Heindl, Joyce Ilg, Kaya Yanar, Lisa Feller, Mario Barth, Markus Krebs, Max Giermann, Maxi Gstettenbauer, Michael Kessler, Michael Mittermeier, Mike Krüger, Nicole Jäger, Pierre M. Krause, Ralph Morgenstern, Simon Gosejohann, Simon Pearce, Stefan Mross, Torsten Sträter, Wigald Boning.