1. Region
  2. Köln & Rheinland

Führerschein beschlagnahmt: 41-Jähriger mit 2,7 Promille auf A4 bei Köln unterwegs

Führerschein beschlagnahmt : 41-Jähriger mit 2,7 Promille auf A4 bei Köln unterwegs

Geistesgegenwärtig alarmierte ein Lkw-Fahrer am Dienstag die Polizei, als ihm auf der A4 ein in Schlangenlinien fahrender Kleintransporter auffiel. Bei der anschließenden Kontrolle fiel der hochalkoholisierte Fahrer den Polizisten fast vor die Füße.

Gegen 14.20 Uhr am Dienstagnachmittag hat ein 34-jährige Lkw-Fahrer die Polizei alarmiert, weil ihm auf der A4 – zwischen dem Rastplatz Frechen und dem Kreuz Gremberg – ein Kleinstransporter aufgefallen war: Der Fahrer des Renault war in Schlangenlinien unterwegs und fuhr dicht auf Vorausfahrende auf.

Der LKW-Fahrer folgte dem Verkehrssünder, der kurz darauf im Kreuz Gremberg von der Autobahnpolizei Köln gestoppt werden konnte. Der „hochalkoholisierte“ Fahrer, ein 41-jähriger Osteuropäer, sei den Beamten beim Aussteigen „fast vor die Füße“ gefallen. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort circa 2,7 Promille.

Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt, der Kleintransporter abgeschleppt. Der 41-Jährige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen. Verletzt wurde niemand.