1. Region
  2. Köln & Rheinland

Brand in Köln: 83-Jähriger stirbt in verqualmter Wohnung

Brand in Köln : 83-Jähriger stirbt in verqualmter Wohnung

Bei einem Wohnungsbrand in Köln-Zündorf ist in der Nacht zum Sonntag ein 83-jähriger Mann ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr fanden die Rettungskräfte seine Leiche in der Küche der völlig verqualmten Wohnung im ersten Stock.

Wie die Feuerwehr mitteilt, war der Brand in dem zweigeschossigen Mehrparteienwohnhaus der Leitstelle gegen 1.45 Uhr von Nachbarn gemeldet worden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte trat bereits starker Rauch aus mehreren Fenstern im ersten Obergeschoss des Hauses, nicht nur aus der betroffenen Wohnung, sondern auch aus dem Treppenbereich.

Mehrere Personen aus dem Erdgeschoss hatten sich bereits selbst ins Freie gerettet. Sie konnten den Einsatzkräften präzise Angaben über die Anzahl der Hausbewohner aus dem Obergeschoss machen.

Aufgrund dieser Angaben wurden der Bewohner der Brandwohnung sowie die Bewohnerin der direkten Nachbarwohnung noch vermisst. Die Feuerwehr setzte unmittelbar zwei Trupps ein, die sich über den Treppenraum und durch ein Fenster im 1. Obergeschoss Zugang zu der Wohnung verschafften.

Gleichzeitig wurde die Rückseite des Gebäudes erkundet, wo die vermisste Nachbarin wohlbehalten auf ihrem Balkon stand. Sie war in Sicherheit und konnte dort bleiben. Wegen der enormen Hitzeentwicklung des fortgeschrittenen Brandes konnte die Brandwohnung erst durchsucht werden, nachdem das Feuer weitgehend gelöscht war. Es brannte das Schlafzimmer in voller Ausdehnung, der Bewohner aber wurde leblos in der Küche sitzend aufgefunden.

Er wurde von den Trupps ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen blieben leider erfolglos. Es ist der zweite Brandtote in diesem Jahr in Köln.

Die Feuerwehr war mit 14 Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften etwa eineinhalb Stunden im Einsatz. Die eingesetzten Einheiten stammten von den Feuerwachen Porz, Ostheim, und Deutz sowie von der Freiwilligen Feuerwehr Porz-Zündorf. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich unversehrt ins Freie retten. Die Ursache des Feuers sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher.