1. Region
  2. Köln & Rheinland

A3 bei Siegburg/Köln: Lastwagen fuhr nach Auffahrunfall weiter

Polizei Köln sucht Zeugen : Drei Verletzte nach Spurwechsel eines Lastwagens auf der A3

Bei einem Unfall auf der A3 bei Siegburg sind am Dienstagabend drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Nun sucht die Polizei nach dem Fahrer eines Lastwagens, der von der Unfallstelle davonfuhr.

Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr ist es an der Anschlussstelle Siebengebirge auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos gekommen. Dabei wurden nach Angaben der Autobahnpolizei ein 21-jähriger Fahrer schwer und ein 50-Jähriger sowie ein 61-Jähriger leicht verletzt.

Zeugen haben berichtet, dass ein Sattelschlepper die Unfallkette durch einen Spurwechsel ausgelöst haben könnte. Nun sucht die Kölner Polizei den Fahrer des Lastwagens und geht davon aus, dass er den Unfall bemerkt haben muss. Der Flüchtige sei trotzdem davongefahren.

Nach ersten Hinweisen auf eine mögliche Alkoholisierung des 61-jährigen Fahrers veranlassten Polizisten die Entnahme einer Blutprobe. Ersten Zeugenaussagen zufolge soll der 50-jährige Fahrer dem Lastwagen durch einen Spurwechsel auf den linken Fahrstreifen ausgewichen sein. Ein dort herannahender Mercedes, gefahren von dem 21-Jährigen, fuhr auf den Wagen des 50-Jährigen auf. Der 61-jähriger Fahrer eines anderen Wagens fuhr dann von hinten auf die Unfallstelle.

Hinweise zu dem Flüchtigen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0221 229-0 entgegen.