Tödlicher Unfall Frau läuft bei Godorf auf die A555 und wird von mehreren Autos erfasst

Update | Köln-Godorf · Auf der A555 in Fahrtrichtung Bonn hat sich am Donnerstagabend an der Anschlussstelle Köln-Godorf ein schwerer Unfall ereignet. Dabei kam eine 31 Jahre alte Frau ums Leben. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Auf der A555 hat sich an der Anschlussstelle Godorf ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet (Symbolbild).

Auf der A555 hat sich an der Anschlussstelle Godorf ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet (Symbolbild).

Foto: dpa/Marijan Murat

Die A555 ist am Donnerstagabend in Fahrtrichtung Bonn ab der Anschlussstelle Rodenkirchen gesperrt worden. Nach ersten Angaben der Polizei hat sich an der Anschlussstelle Köln-Godorf gegen 19 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Ersten Ermittlungen zufolge soll eine 31-jährige Frau von einem Feld auf die Fahrbahn gelaufen und von mehreren Fahrzeugen erfasst worden sein. Die Polizei schätzte am Freitagvormittag die Wahrscheinlichkeit auf einen Suizid der Frau als relativ hoch ein. Die Unfallbeteiligten wurden vor Ort psychologisch betreut.

Ein Verkehrsunfallaufnahmeteam war vor Ort im Einsatz und sicherte die Spuren. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Die Polizei leitet den Verkehr aktuell an der Anschlussstelle Rodenkirchen ab. In der Nacht zu Freitag wurde der Verkehr wieder freigegeben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort