Für einen Monat ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt wird gesperrt

Bonn · Die wichtige ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt wird im Sommer für mehrere Wochen gesperrt. Fahrgäste müssen sich auf Änderungen einstellen.

Ein ICE unterwegs zwischen Köln und Frankfurt.

Ein ICE unterwegs zwischen Köln und Frankfurt.

Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Bahnpendler und Reisende müssen sich im Sommer auf eine Sperrung der ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt einrichten. Wie die Deutsche Bahn (DB) auf Nachfrage mitteilt, kommt es im Zeitraum vom 16. Juli bis zum 16. August zwischen Siegburg/Bonn und Frankfurt /Stadion zu Instandsetzungsarbeiten.

Es handele sich „um reguläre Instandsetzungsarbeiten, die nach gewissen Zeiträumen auf den Strecken erforderlich sind, um den verlässlichen Verkehr weiter sicherzustellen“, teilte ein Bahnsprecher mit. In Folge dessen werde es Umleitungen und Anpassungen im Personenverkehr geben. Nähere Angaben machte die Bahn auf Nachfrage zunächst nicht. Auch dazu, ob der Fernverkehr für die Zeit der Sperrung linksrheinisch über Bonn umgeleitet wird und Züge dann am Bonner Hauptbahnhof halten, gab es vorerst keine genaueren Angaben. Informationen sollen Reisende bei der Buchung oder in der Online-Verbindungsabfrage erhalten.

(ga)
Die letzte Reise von U-Boot U17
Fans, Partys, Präzisionsarbeit und Livestream Die letzte Reise von U-Boot U17