1. Region
  2. Köln & Rheinland

Kölner Hauptbahnhof: Bahnmitarbeiter überwältigt bewaffneten Mann

Kölner Hauptbahnhof : Bahnmitarbeiter überwältigt bewaffneten Mann

Am Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwochnachmittag ein bewaffneter Mann überwältigt und verhaftet worden. Für die Polizei war der 42-Jährige kein Unbekannter.

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag einen bewaffneten Mann im Kölner Hauptbahnhof festgenommen. Mit einem vorgehaltenen Messer lief der 42-Jährige gegen 16.40 Uhr durch die A-Passage, als ein Sicherheitsmann den Bewaffneten entdeckte. Nach Angaben der Polizei zog der Mitarbeiter der Deutschen Bahn sein Pfefferspray und forderte ihn auch, das Messer fallen zu lassen. Anschließend brachte er den 42-Jährigen zu Boden und fixierte ihn.

Die Bundespolizei nahm den Mann schließlich fest. Es stellte sich heraus, dass er für die Beamten kein Unbekannter war. Einige Stunden zuvor pöbelte er Reisende am Hauptbahnhof an und erhielt daraufhin einen Platzverweis.

Bei dem 42-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 0,8 Promille gemessen, er blieb über Nacht in Polizeigewahrsam. Die Polizei stellte das Messer sicher und erstattete Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.